4Koepfe8Perspektiven

4plus8

Vier Beraterinnen reflektieren aus mehr als acht Perspektiven Ihre Themen.

#00#4plus8_Die_Vorstellung
Trailer 2 min 37 sec

All Episodes

Kim hat keine Lust mehr: Unwirsch und mit Unwillen reagiert er auf Impfgegner:innen im persönlichen Umfeld. Aber hilft das? Und wie ginge es sonst? Drei Beraterinnen bieten ihre Überlegungen und Erfahrungen, um den Dialog aufrecht zu erhalten. 00:00 - 00:56 Intro 00:56 - 01:17 Begrüßung 01:17 - 04:32 Kims Situation 04:32 - 07:22 Ressourcen und Potenzial 07:22 - 12:49 Der Parallelprozess und erste Ansätze 12:49 - 20:03 Differenzierungen und Bekenntnisakt 20:03 - 23:30 Das Gespräch über Ängste in Blasen und am Lagerfeuer 23:30 - 31:17 individuelle Angst spüren und Gruppendynamik mitdenken 31:17 - 33:56 Abschlussrunde und Abschied 33:56 - 34:43 Outro Literatur und weitere Information Eskalationsstufen Glasl, Friedrich; Konfliktmanagement. Ein Handbuch für Führungskräfte, Beraterinnen und Berater; Bern/Stuttgart 2013 Inneres Team Schulz von Thun, Friedemann; Miteinander Reden III, Hamburg 2013 Kopfbewohner Goulding, Mary: Kopfbewohner oder Wer bestimmt dein Denken? Paderborn 2011 Zur Infektionsgefahr geimpfter Personen https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html #4Köpfe_8Perspektiven #reflecting_team #diversity #diversität #transaktionsanalyse #dgta #organisationsentwicklung #supervision #gestalttherapie #mediation #wertschätzung #beratung #impfgegner #Verschwörungstheorie

Oct 15

34 min 43 sec

Kim hat sich in eine vertrackte Lage gebracht: Um einen Auftraggeber nicht zu verlieren, hat er einen unsauberen Rahmenvertrag unterschrieben, und ihn wenig später in Frage gestellt. Der Vertrag wird vom Auftraggeber gekündigt - mit dem Angebot in einem Telefonat die Situation gerade zu rücken. Jetzt fragt Kim sich: Wieviel Geld ist das Prinzip wert? Wieviel die Aufträge? Und wieviel sein Ansehen beim Kollegen und beim Auftraggeber? 00:00 - 00:56 Intro 00:56 - 01:32 Begrüßung 01:32 - 05:30 Kims Situation 05:30 - 09:15 Ressourcen und Potenzial 09:15 - 10:51 Das Dilemma - Nasser Pelz 10:51 - 16:15 Dienstvertrag, Werkvertrag, Klarheit oder Unklarheit 16:15 - 20:33 Traumkunde und Grundentscheidung 20:33 - 26:50 Werteabwägung, Kompass und Störfelder 26:50 - 30:47 Abschlussrunde und Abschied 30:47 - 31:35 Outro Literatur und weitere Information Honorarvertrag- Dienstvertrag - Werkvertrag https://www.ihk-muenchen.de/recht/vertragsrecht/werkvertrag-dienstvertrag/ https://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/tvoed-office-professional/freie-mitarbeiter-honorarkraefte-scheinselbststaendige-24-die-abgrenzung-des-arbeitsvertrags-zum-werk-freien-dienstvertrag-honorarvertrag_idesk_PI13994_HI1416255.html https://www.freelancejunior.de/magazin/unterschiede-honorarvertrag-werkvertrag-dienstleistungsvertrag Bedürfnisse Maslow'sche Bedürfnispyramide, z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bed%C3%BCrfnishierarchie Das Verhältnis von Ethik zu Moral http://www.capurro.de/ethikskript/kap3.htm https://praxistipps.focus.de/was-ist-der-unterschied-zwischen-ethik-und-moral-einfach-erklaert_97765 Werte und Zielgruppen im Wechselspiel - Die Ethikmatrix der Transaktionsanalyse (S. 12) https://eatanews.org/wp-content/uploads/2019/04/ethics-code-feb-13th-edit.pdf

Aug 17

31 min 34 sec

Wie schafft man das - klar und offen Grenzen zu setzen und dafür zu sorgen, dass man gehört wird? Kim jedenfalls will sich nicht mehr so aus der Reserve locken lassen, will nicht unkontrolliert wütend werden, so hilflos und so unangemessen herausgefordert. 00:00 - 00:56 Intro 00:56 - 01:45 Begrüßung 01:45 - 03:43 Kims Situation 03:43 - 07:23 Ressourcen und Potenzial 07:23 - 10:06 Die Bedeutung von Wut und ihr Ausdruck 10:06 - 16:49 Aus der Reserve gelockt oder Ersatzgefühl? 16:49 - 28:58 Anlasslosigkeit, Gefühlsgroßwetterlagen, Tiger und Panter und Kriterien für "unangemessen" 28:58 - 32:24 Nicht-Gehört werden 32:24 - 35:01 Abschlussrunde 35:01 - 35:29 Abschied 35:29 - 36:15 Outro Literatur Gefühle - Baer, Udo, Frick-Baer, Gabriele: Das ABC der Gefühle Beltz-Verlag Weinheim, Basel 2011 Wut - Schmale-Riedel: Weibliche Wut, Kösel-Verlag München 2018 Ersatzgefühle - English, Fanita: Transaktionsanalyse, Gefühle und Ersatzgefühle in Beziehungen, Iskopress Salzhausen 2003 Rilke, Rainer M., Der Panther Verantwortungsbotschaft - Gordon, Thomas: Die neue Familienkonferenz, München (4)1998; S. 164 Gewaltfreie Kommunikation - Rosenberg, Marshall B.: Gewaltfreie Kommunikation. Eine Sprache des Lebens, Paderborn (9) 2010

Jul 2

36 min 15 sec

Eigentlich, sagt Kim, finden wir es gut, wenn Menschen "von außen" unsere Belegschaft bereichern, aber ... Diesem "Aber" gehen die Expertinnnen nach. 00:00 - 00:56 Intro 00:56 - 01:41 Begrüßung 01:41 - 04:45 Kims Situationsbeschreibung 04:45 - 10:57 Ressourcen und Potenzial 10:57 - 19:28 Reflexionsrunde "Sprache, Begriffe, Gesprächsfähigkeit und Kultur" 19:28 - 30:22 Reflexionsrunde "Tabus, unausgesprochene Erwartungen und Konflikt" 30:22 - 36:17 Reflexionsrunde "Führungsverständnis, Bambi und die Angst des Betriebs vor Vielfalt" 36:17 - 39:37 Abschlussrunde 39:37 - 39:55 Abschied 39:55 - 40:40 Outro

Jun 16

40 min 40 sec

Eine Kundin lehnt ein Angebot ab. Ein Anderer kündigt die Zusammenarbeit auf. Kim neigt dazu, auf solche Situationen unwirsch zu reagieren und an sich zu zweifeln. Die vier Beraterinnen beleuchten die Gefühlswelten, Kommunikationsideen und Handlungsoptionen bei Absagen. 00:00 - 00:56 Intro 00:56 - 01:50,5 Begrüßung 01:50,5 - 03:53 Kims Situationsbeschreibung 03:53 - 07:20 Ressourcen und Potenzial 07:20 - 08:45 Reflexionsrunde "Bin ich normal?" 08:45 - 19:06 Reflexionsrunde "Von Ersatzgefühl, Trauer, Abschied und Abschluss" 19:06 - 22:09,5 Reflexionsrunde "Selbstwertgefühl" 22:09,5 - 27:24 Reflexionsrunde "mit mündiger Kundschaft auf Augenhöhe" 27:24 - 30:50 Reflexionsrunde "abgelehnte Angebote" 30:50 - 32:46 Abschlussrunde 32:46 - 33:15 Abschied 33:15 -34:01 Outro (Literatur-) Hinweise Ersatzgefühle : Fanita English, Transaktionsanalyse - Gefühle und Ersatzgefühle in Beziehungen, Isko Press HH, 2. Aufl. 1981 Gestalt schließen : Polster, Erving und Miriam, Gestalttherapie. Theorie und Praxis der integrativen Gestalttherapie, 1988, Kapitel 2 Die lebendige Figur, S.40-59. Abschied : Monika Specht-Tomann, Doris Tropper, Wege aus der Trauer. 2001 (nicht mehr erhältlich) Kundenlebenszyklus : https://www.controlling-wiki.com/de/index.php/Kundenanalyse Voodoo : https://voltairemagazine.com/de/vol-v/voodoo Dios de los muertes : schönes Video: https://vimeo.com/71853142 Text. https://www.deutschlandfunkkultur.de/totensonntag-in-mexiko-orange-ist-die-farbe-der-trauer.1124.de.html?dram:article_id=371864

May 18

34 min 1 sec

In schwankenden Zeiten Termine fixen, und die dann halten - Kim als Selbstständiger stellt sich und seine Zeitplanung in Frage. Die vier Beraterinnen suchen nach Parallelen, nach Bildern, Methoden und Ansätzen, wie Kim wieder zum Manager seiner Zeit werden kann. 00:00 - 00:56 Intro 00:56 - 01:32 Begrüßung 01:32,5 - 03:45 Kims Situationsbeschreibung 03:42 - 06:48 Ressourcen und Potenzial 06:48 - 12:35 Reflexionsrunden "Vom Planen und Laufen lassen" 12:35 - 18:13,5 Reflexionsrunden "Von Scham, Schuld und Würde, von Distanz wahren und Ersatzgefühl" 18:13,5 - 28:52 Reflexionsrunden "Vom Anerkennen, De-identifizieren und Dissoziieren" 28:52 - 32:06 Abschlussrunde 32:06 - 32:19 Abschied 32:19 -33:09 Outro Literaturhinweise Zu Scham: Immenschuh, Ursula: Die Bedeutung von Scham in Supervision und Coaching, Tagung der IGSV, 19. März 2021. Wurmser, Leon; Die Maske der Scham. Die Psychoanalyse von Schamaffekten und Schamkonflikten; (3) 1997. Dr. Johann Schneider; Achtung, Würde, Werte - Umgang mit Scham und Beschämung in Organisationen; Institut für Führungskompetenz und Persönlichkeitsentwicklung; www.ipef.de veröffentlicht im Newsletter, www.professio.de, 1/2017 . Andreas Becker; Einige Thesen zu Macht und Ohnmacht. Workshop und Handout; DSGTA-Kongress, Luzern 2018. zu Namen im Selbstgespräch: "Vom großen Nutzen von Selbstgesprächen", Die Mediation, QuartalI / 2021, S. 82 mit Hinweis auf die Studie "Distanced Self-Talk Changes. How People Conceptualize the Self.", Gainsburg, Izzy/ Kross, Ethan (2020) Journal of Experimental Social Psychologie 88, 103969.DOI: 10.1016/j.jesp.2020.103969 zu Acknowledgement im Maori-Walzer der Schritt erste Schritt "Es ist!" vor dem zweiten Schritt "Das ist!": Appreciative DiversityMediation – A way to manage diversity for social sustainability, Ehlers, Christine / Stahlenbrecher, Katharina (2020); https://www.intaqt.de/forschung-zu-prozessbegleitungen-ausbildungen-und-trainings/veroeffentlichungen/

Apr 22

33 min 7 sec

Aufmerksam bleiben für Störungen und Dynamiken in digitalen Meetings - das will Kim. Die Beraterinnen reflektieren Techniken, Methoden und Fragen der inneren Haltung, die Kim dabei unterstützen. 00:00 - 00:55 Intro 00:55 - 01:36 Begrüßung 01:36 - 03:42 Situationsbeschreibung 03:42 - 7:13 Ressourcen und Potenzial 07:12 - 17:40 Reflexionsrunden "Außen und Technik" 17:40 - 28:27 Reflexionsrunden "Innen und Haltung" 28:27 - 31:27 Abschlussrunde 31:27 - 31:48 Abschied 31:38 -32:28 Outro

Apr 13

32 min 36 sec

Ausgerechnet Angst! Ein Reflex bei enttäuschter Kundschaft. Wie kann Kim mit der Angst umgehen? Die vier Beraterinnen denken über die Bedeutung von Gefühlen in der professionellen Beziehung nach und entwerfen Szenarien, wie Kim sie nutzen kann.

Mar 11

33 min 51 sec

Kim hat eine Geschäftsführung übernommen - auf Zeit!. Was bedeutet das? Und wie geht er damit um? Die vier Expertinnen entwickeln Szenarien und Strategien, wie Kim sich verhalten kann.

Feb 11

34 min 38 sec

Wie balanciert Kim den Zwang zur Selbstdisziplin und seinen Freiheitswunsch im Homeoffice? Die Gesprächsparterinnen gehen den Gestaltungsmöglichkeiten in der Arbeitssituation nach.

Jan 26

36 min 39 sec

Die Vorstellung: Wer wir sind und was wir tun.

Jan 22

2 min 37 sec