Beende deine offenen Baustellen

Dieter M. Hörner

Podcast Episoden zum Buch: Beende deine offenen Baustellen!" von Dieter M. Hörner. Jede Episode mit einer Meditation zum Abschluss!

www.dietermhoerner.de

All Episodes

Die ersten 21 Minuten tragen eine Magie, dein Leben reagiert, das ist Alchemie. Dieser Zauber des Neuen erfreut dein Herz. Es geht in die Liebe und verlässt den Schmerz. Den kleinen Schritten in diesen ersten Minuten kannst du nicht widerstehen, du wirst es tun, erleben und fühlen, dein Leben wird dich verstehn! Es liegt an dir selbst, zu entscheiden, irgendwann werden andere dich darum beneiden. Du wirst fühlen, was es heißt zu lieben, wirst dich freudig dem stellen, was kommen mag, denn du hast es in jeder Sekunde in der Hand – Tag um Tag! (Dieter M. Hörner)

Jul 2020

12 min 57 sec

Du bist niemals ohne Macht! Diese Podcast Episode möchte dich daran erinnern :-)

Jun 2020

12 min 50 sec

Ich habe mit vielen, vielen Menschen gearbeitet, die sich einige enorm belastende Lebensbaustellen erschaffen haben, da sie fast schon automatisch in den Widerstand gehen, sobald sie das Gefühl haben, keine Kontrolle zu haben, oder wenn Lebenssituationen eintreten, die sie nicht verstehen, durchschauen oder bei denen sie schlichtweg zu wenig Hintergrund Infos haben.  Klar, das bringt Unsicherheit – und sobald die Schwerter gezogen werden – es also in den Widerstand geht – habe die Menschen ein Schlachtfeld, immer auch einen oder mehrere Schuldige und somit das Gefühl Kontrolle zu haben.. Nun, denen ginge es nach einiger Zeit scheiße. Denn sie hatten sie auf ihrem Schlachtfeld die Orientierung verloren – den Überblick wer da alles mitkämpft und ob es noch um die Sache geht, die Anfangs so wichtig wahr. Die Menschen wurden irgendwann auf Schlachtfelder gezogen, die nicht ihre sind, lagen plötzlich in Schützengräben und kämpften - ohne zu wissen, wer da auf der anderen Seite ist… Ja, so krass es sich anhört, einige kämpften plötzlich gehen ihre Familie, ihre besten Freunde...und stellten eine Sache, eine Meinung über die Liebe, Freundschaft und die Familie.. Das ist krass.  Also erst mal die Waffen niederlegen! Um dann....

May 2020

11 min 20 sec

Höre dir an, wie du deine Realität erschaffst.Ein sehr spannender Podcast zur bewussten REALITÄTSBILDUNG! Danach ist es (fast) nicht mehr möglich, andere "schuldig" zu sprechen. Juhuuuu... Viel Freude damit.  Das Universum ist freundlich - und Ach ja: Ich bin ein Glückskind! :-) 

May 2020

14 min 6 sec

Welche Pille wählst du? Erneuerung oder Widerstand? Ein "Schlafschaf" spricht! „Die Verzweiflung schickt uns Gott nicht, um uns zu töten, er schickt sie uns, um neues Leben in uns zu erwecken.“ -– Hermann Hesse Die Menschen werfen alle ihre Dummheiten auf einen Haufen, konstruieren ein Ungeheuer und nennen es Schicksal. – Thomas Hobbes Ist dir bewusst, das in Zeiten wo Unsicherheit herrscht, die Manipulierer unterwegs sind. Sie projizieren ihren Schatten auf andere. Um dann jene in die Schatten zu ziehen, die mit der Situation einfach nicht zurechtkommen und Erklärungen, Halt, einen Sinn und einfache Antworten suchen. Ist dir bewusst, dass jene ihre Lügen und Unwahrheiten mit dem bisschen Wahrheit würzen, die du hören möchtest, damit du ihnen „auf den Leim“ gehst? Ist dir bewusst, dass du in diesen besonderen Zeiten eine großartige Chance hast, dich neu auszurichten? ...

May 2020

12 min 11 sec

Mache es wie die Sonnenblume! Die Sonnenblume wendet ihre Blüten immer der Sonne zu. Wenn man Ihr zuschaut, so erkennt man, dass morgens die Blüte nach Osten zeigt, mittags nach Süden und abends nach Westen. Darum heißt sie auf Französisch "Le Tournesol" = "Der Sonnendreher". Die Sonnenblume hat einen Licht Detektor eingebaut, in ihren Zellen kann sie das Licht messen und weiß dann genau, wo sie ihre Blüten hin drehen muss. So wird sie vom Licht genährt und entwickelt sich prächtig! Auch wir Menschen haben so einen Licht -Detektor. Unser Zelluläres System hat ganz feine Sinneszellen für das Licht der Freude, Hoffnung, Kraft und des inneren Wachstums – das es exakt in schwierigen Zeiten braucht. Wir müssen nur drauf hören. Es ist ganz leicht... * Wo ist die "Sonne" in deinem Leben? * Wo sind die Menschen, die deinen Licht Detektor aktivieren? * Wie kannst du selbst deinen Licht Detektor aktivieren? „Wende dein Gesicht der Sonne zu und die Schatten werden hinter dich fallen!“  Gerade in "Schattingen Zeiten" ist es wichtig, sich immer wieder bewusst auf die Sonnenseite des Lebens auszurichten. Damit du in deiner Kraft, gesund und vor allem Leistungsfähig bleibst.  Denn genau in den Momenten, wo die Sonne nicht so hell scheint, ist es umso wichtiger sich auf das Helle auszurichten.  In Schattigen Zeiten kommen die dunklen Mächte aus ihrer Deckung und versuchen dich zu packen! Achte darauf welche Pille du nimmst! Die Entscheidung liegt immer bei dir! Du bist unsicher, wie du dich entscheiden sollst, da es soviel verschiedene Meinungen gibt? Nimm jene, die dir erlaubt in der Freude, der Hoffnung und der Liebe zu bleiben. Jene, die dich nicht schwitzen lässt vor Zukunftsangst, Ärger, Beklemmung und ähnlichen zerstörerischen Emotionen.  Nimm jene, die dich das Leben spüren lässt in seiner ganzen Kraft!  Nimm jene, die dich das Licht am Himmel zwischen den Wolken wahrnehmen lässt und dir zugesteht, dass du deinen Licht Detektor aktiv hältst.  Nimm jene, die nicht von dir verlangt, Dinge zu glauben, die du nicht überprüfen kannst. Nimm jene, die dich nicht mit Angst manipuliert. So einfach ist das.  Damit du dir und deinem Umfeld, deinen Kindern, deinen Freunden und den Menschen die du liebst und die dich lieben, in der Energie deines wahrhaftigen Selbst gegenübertreten kannst... weiter gehts im Podcast :-) 

Apr 2020

6 min

Ein aufbauender Podcast für die Faszination LEBEN! Das angehen, was dich daran hindern könnte, dein Leben so zu leben wie es dir entspricht. Den offenen Türen des Lebens zu vertrauen. Oder auch: Endlich und endgültig diese Türen schließen, die dir nicht gut tun. 

Apr 2020

14 min 29 sec

Du zuallererst! Wenn das Leben extrem stressig ist, nervt, dich traurig, ärgerlich, wütend oder vielleicht sogar depressiv macht - möchte ich Folgendes zu dir sagen: „Setze dich erst mal hin und beruhige dich. Schau zuallererst, dass es DIR gut geht! Gerade jetzt brauchst du deine Kraft! Wenn du dich so aufregst, oder Ärgerst, dir selbst Angst machst oder dir Angst machen lässt, geht es dir doch nicht gut, oder?  Wenn du dich über jemanden ärgerst, ist das so wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere stirbt Nicht so clever, oder was meinst du? Wenn du dich weiterhin ärgerst, trinkst du einen Giftbecher nach dem anderen aus. Ist das in deinem Sinne? Du wirst ebenso wenig die Situation dadurch lösen, dass du schimpfst, Schuldige suchst – die es wahrscheinlich von deinem Blickwinkel aus sogar gibt – oder wenn du dich in eigen kreierte Ausflüchte oder Ausreden begibst.  Wen wir die Sache vergiftet angehen, müssen wir uns nicht wundern, wenn eine giftige Stimmung in und außerhalb von uns entsteht.   Wenn Du zulässt, dass es dir nicht gut geht, wirst du nicht tun können, was getan werden muss! Du wirst der Situation oder den Menschen, die dir Angst machen, dich ärgern, beschimpfen, missachten oder manipulieren, um von ihren eigenen Ängsten oder Unzulänglichkeiten abzulenken, nicht aufrecht und bestimmt entgegentreten können.  Du wirst es dir gefallen lassen und nicht bemerken, dass jene dich klein machen, um sich selbst groß zu fühlen. Du verlierst dein Rückgrat und wirst dich ausnutzen lassen.  In solchen Momenten halte inne und trete bewusst einen Schritt zurück, heraus aus der Sache. Schau dir die Situation von außen an. Gehe in einen bewussten Beobachter-Status und erkenne, um was es wirklich geht.  Es geht zuallererst IMMER um DICH! Um DEIN LEBEN! DEIN GLÜCK!  Also achte zuallererst darauf, dass es dir (wieder) gut geht. Tue, was gut für dich ist! Tue etwas, nur für dich! Ich glaube nicht, dass die Welt böse ist, auch wenn böse Dinge geschehen. Wenn du so denkst, macht es das Leben sicher nicht leichter. Lass dich da nicht hineinziehen!  Schau, dass du selbst nichts Böses tust!  Schau, dass du dich wohlfühlst und dir deine Lebensfreude nicht nehmen lässt.  Schau, dass du so mit anderen umgehst, wie du wünschst, dass mit dir umgegangen wird! Das Leben ist nun mal ab und an eine Achterbahn. Na und? Du bist in diese Achterbahn eingestiegen, nun genieße die Fahrt! ...weiter im Podcast, mit einer Besinnung am Ende, wie gewohnt :-) Viel Freude beim Anhören. 

Apr 2020

12 min 26 sec

Eine Bekannte regt sich seit Jahren über die Ungerechtigkeit in den Ländern der Dritten Welt auf. Sie postet in den Sozialen Medien, mit wachsender Entrüstung, Bilder und Berichte über diese so schlimme Welt. Sie bekommt viele „Likes“, postet fleißig weiter und fühlt sich bestätigt. Sie will andere aufrütteln und glaubt richtig und gut zu handeln. Sie ist der Ansicht, dass die, die nicht ihre Meinung vertreten, zu den Schlechten gehören. Was sie dabei überhaupt nicht mehr auf dem Schirm hat, ist die Funktionsweise solcher Plattformen, denn diese zeigen ihr fast ausschließlich die Dinge, nach denen sie sucht, um letztlich ihr Weltbild zu bestätigen. Die viel zitierten Algorithmen funktionieren aber nicht nur in der digitalen Welt, sondern auch im wahren Leben. Dein Leben zeigt sich dir so, wie du es erwartest. Richtest du deine Aufmerksamkeit auf die Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten dieser Welt, wirst du unendlich viele Beweise dafür finden. Willst du trotz allem an das Gutes im Menschen glauben, wirst du auch dafür genauso viele Belege finden. Ein paar Ideen dazu in dieser Podcast Episode, viel Freude beim Anhören...

Apr 2020

8 min 30 sec

Wer verändert das Spiegelbild? Ein fröhliches, klares Statement. Mein Blick als Persönlichkeitstrainer "auf die Sache". La da die da da .... :-)

Apr 2020

13 min 41 sec

Für alle Papas, Mamas . Auch für Opa und Oma... (und das eine oder andere Geschwisterchen :-)  Auch auf Spotify, iTunes,  YouTube oder hier auf der PF Webseite Kinder haben ein offenes Unbewusstes (Unterbewusstsein), die lieben euch, die hören die Worte ihrer Eltern und nehmen das sehr ernst. Papa weis alles! Papa ist der beste, schlauste und der Held. Deine Worte beeinflussen das Bewusstsein und die Seele deines Kindes ein Leben lang! Was möchtest du da eingeben? Ist dir bewusst, dass du dein Kind permanent etikettierst? Du gibst ihm ein Label, das es vielleicht ein Leben lang trägt.  An diesem Label, das du mit deinen Worten an ihm anbringst, orientiert es sich ein Leben lang! Aus dem Etikett, das du ihm gibst, entwickelt dein Kind seine Werte, Glaubenssätze und Überzeugungen. Letztendlich seinen Charakter. Und in vielen Fällen wird dein Kind das gleiche Label an seinen Kindern „anbringen“. Was also ist es, was du Labeln möchtest?“ antworte ich ihm. Er hört aufmerksam zu, auch die anderen haben nun Platz genommen und schauen nachdenklich in die Runde.  Ich fahre fort: „Es gibt eine Unmenge von Seminaren, die von Erwachsenen besucht werden, da es ihnen schlecht geht in Bezug auf ihr Verhältnis zu ihren Eltern. Da gibt es dann zum Beispiel Übungen mit der Frage: „Was hättest du gerne von deinem Vater gehört?“ Was meinst du, was da als Antwort kommt?

Mar 2020

14 min 58 sec

Familie ist etwas Wunderbares, für mich der schönste und wichtigste Bereich in meinem Leben. Doch – ab und zu kann die Familie anstrengend und herausfordernd sein und nicht selten gibt es sogenannte Familien Baustellen, die mehrere Personen oder die ganze Familie betreffen.  Manchmal stellt man bei genauer Betrachtung fest, dass man zur Entstehung einiger Baustelle mehr oder weniger aktiv beigetragen hat. Doch es gibt auch Familien-Baustellen, in die wird man hineingeboren oder hinein Verheiratet. :-)  Es gibt Familien, da werden seit Generationen Dinge verschwiegen, nicht an- oder ausgesprochen. Um gewisse Tatsachen oder auch Annahmen bildet sich mit der Zeit eine Art „Schwarzes Loch“, das mehr oder weniger Energie in sich aufsaugt. Es scheint über viele Jahre und Jahrzehnte undenkbar, den Kern der Sache anzugehen und aufzulösen und so besteht die Familien-Baustelle bin zum Tod der Initiatoren und oft auch darüber hinaus. Ich maße mir hier und auch im Buch nicht an, eine Lösung für dieses komplexe Thema anbieten zu können. Mitnichten!  Wobei ich vielleicht aber helfen kann, ist ein neues Bewusstsein für die Sache zu entwickeln und damit eine neue Haltung dazu zu finden.  Solltest du Teil einer Familien-Baustelle sein, so versuche bitte zuallererst herauszufinden, ob der Grund dafür ein bereits seit Generationen schwelender Zustand ist. Wenn dem so ist, lehne dich zurück, lege die Hand auf Dein Herz und frage dich ganz ehrlich, ob es wirklich deine Aufgabe im Leben ist, diese Baustelle aufzudecken und zu lösen. Wenn du denkst – ja, das ist meine Lebensaufgabe, dafür bin ich hier –, dann wünsche ich dir ein glückliches Händchen und Unterstützung von Menschen, die sich in diesen Dingen auskennen.  Wurdest du hingegen in eine jüngere Familien- Baustelle hineingezogen, hast eingeheiratet oder stehst auf eine andere Art und Weise damit in Verbindung, habe ich hier einige Fragen für dich. Machen wir es so, ich lege ruhige Musik ein, du lehnst dich zurück  - hörst die Fragen und beobachtest welche Antwort aus deinem Inneren kommt. Dein Unbewusstes weis ab und an , mehr wie Du...

Mar 2020

10 min 9 sec

Wenn ich ins Netz gehe und den Begriff „innerer Schweinehund“ suche – wouwwww.. was für eine Fülle an Einträgen.  Mein Tip: Nicht mit dem inneren Schweinehund diskutieren. Du verlierst!  Überhaupt ist es nicht so clever, einer inneren Stimme , die einen davon abhält auf sich zu schauen, einen Namen zu geben. Ganz einfach formuliert ist es so, wen du letztendlich einem Gefühl – und nichts anderes ist dieser innere Schweinehund – einen Namen gibst! Damit hast du es definiert, verfestigt und kannst es jederzeit abrufen. Irgendwann sprichst du dann von DEINEM inneren Schweinehund – schon lustig, nicht wahr? Es ist deiner – ganz alleine…  Willst du den haben?  Ja – toll, dann rede und diskutiere weiter mit ihm – gib nach, lass ihn meistens gewinnen - gebe ihm Macht und Einfluss. Aber bitte beschwere dich dann aber nicht, wenn es nicht so läuft, wie du es möchtest.. Nein, du möchtest ihn nicht haben? Super – da es ja deiner ist, kannst du über ihn bestimmen. Gib ihm doch einfach einen anderen Namen.  Vielmehr dem Gefühl -der Emotion, die auftaucht.  Vom Prinzip  her ist das ganz einfach. Neu labeln, etikettieren, so nenne ich das.  Bei mir ist es so, dass jenes Gefühl – das die meisten den inneren Schweinehund nennen – schätze ich mal – bei mir eine Emotion, die mich daran erinnert – JETZT gleich loszufahren zum Training…  Und die mich daran erinnert, dass ich im Moment dabei bin – selbst zu entscheiden was ich tue…   Kannst du meinem Gedankengang folgen? Du hast Gefühle, bist diese aber nicht! Denn wie sonst würdest du sie beobachten und bestimmen können.  Der Effekt sich zu bewegen, seinen Körper zu fordern ist genial. Nach der Aktivität – egal ob nun sportlich oder in Bezug auf ein Projekt – oder eine offene Baustelle, die du angehst – der Effekt ist genial! Ein gutes, wertschätzendes, fantastisches Gefühl zu dir selbst, in dir selbst. Ein gesteigerte Selbstwertgefühl, das sichtbar ist in deiner Körperhaltung, dem Klang deiner Stimme, deinen Worten und Handlungen.  Du bist es dir wert! Bist kraftvoll in deinen Projekten.  Du lernst und erfährst aus dir heraus, wie gut es sich anfühlt Dinge anzugehen und auch durch zuziehen.....

Feb 2020

13 min 13 sec

Höre dir an, wie die fantastisch einfache und vor allem wirkungsvolle 21 Minuten Methode (Regel) funktioniert. Erkenne was Killersätze anrichten können und was das gegenteil davon ist. Wie immer mit einer Besinnung am Ende des Podcast. Alles Episoden auf Spotify - Itunes und direkt hier mit einem Klick

Feb 2020

11 min 29 sec

Schau dir dein Umfeld an. Das ist ein enorm wichtiger Punkt bei dieser Thematik im Bereich des „Lebensbaustellen- Beenden.  Ein Thema, über das die meisten nicht gerne reden, da es unangenehm und vor allem auch peinlich sein kann. Aber hey,  es geht ja nicht gegen dich, exakt das Gegenteil ist der Fall. Es hilft dir sehr, sobald du erkennst, wo die Fallstricke sind.  Nur ein blöder Boxer geht ungeschützt in den Kampf. Ein guter Boxer, der gewinnen möchte nimmt die Deckung hoch, wenn der Gegner zuschlägt.  Nun, die Deckung hochnehmen solltest du in dem Moment, wo du dir dein Umfeld anschaust, ganz, ganz ehrlich anschaust, um vielleicht herauszufinden, das einige ihre offenen Baustellen nicht beendet haben, sich diese Schönreden, erklären oder schlichtweg verdrängen.  Das sind dann die, welche sich über alles Mögliche in der Welt aufregen, die Verschwörungstheorien hinterherlaufen, immer alles besser wissen, nur um ihr eigenes langweiliges, erfolgloses und anstrengendes Leben nicht anschauen zu müssen. Das sind ganz geschickt vorgehende Zweier. Hast du schon einmal vom Prinzip der Resonanz gehört? Ja? Dann solltest du wissen, auf was ich hier hinaus möchte, oder?  Resonanz gleicht sich an. Stelle zwei Klaviere in einen Raum. Schlage auf einem Klavier einen Ton an. Das andere klingt mit, schwingt mit, es geht in Resonanz des ersten Klaviers, auch wenn du bei ihm keine Taste berührt hast.  Das nennt man die Gesetzmäßigkeit der Schwingung, oder auch der Übertragung. Gleiches zieht gleiches an. Das Leben ist so, wie du bist! Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Dein Umfeld ist das Ergebnis deiner Handlungen. Oder deiner "Nicht Handlungen". Wer verändert das Spiegelbild? Der im Spiegel (das ist in dieser "Spiegelbild-Metapher" dein Umfeld) oder jener, der in den Spiegel schaut?  Einfach formuliert bedeutet das, wenn du selbst deine offenen Baustellen nicht angehst, wirst du irgendwann viele Menschen in deinem Umfeld haben, die ebenso sind. Resonanz eben.  Das ist so, wie wenn du in eine Selbsthilfegruppe von Versagern gehst, diese Jahrelang besuchst und dich wunderst, warum sich nichts verändert, du immer noch nicht Glücklich und Erfolgreich bist.  Übrigens, wenn ich hier von Erfolgreich spreche, rede ich nicht zwingend von einem vollem Konto, einem dicken Wagen oder einer Villa.  Ich rede von einem Leben, das dir entspricht. Das du beschwingt und in Freude leben kannst. Gesund und in Frieden mit dir und deiner Welt. Sollte für dich dazu ein volles Konto gehören oder andere solcher Dinge - warum nicht? Doch sobald du dich vor dir selbst verbiegst, dich täglich anlügen musst, dich vor dir selbst versteckst, wird dir ein volles Konto keine echte Lebensfreude und sicher keinen inneren Frieden bringen.  Dann sitzt du in deiner offene Baustelle, bist unglücklich, gestresst, vielleicht schon krank geworden oder schlimmeres. Was bringt dir da ein volles Konto? Einser sitzen das aus, leiden und ertragen es stoisch, spielen das "Opferspiel".  Zweier in der unteren Stufe labern, erklären, Diskutieren oder suchen sich die verrücktesten Ausreden, warum gerade sie das nicht angehen usw.  Und Dreier? Was machen die? Ganz einfach. Die halten inne, schauen sich die ganze Sache ehrlich an und dann gehen sie den Weg der Aktivität, treffen Entscheidungen, tun, was getan werden muss und -ZIEHEN DAS AUCH DURCH! Sie beenden ihre offenen Baustellen! Punkt!  Sie übernehmen Verantwortung. Sie handeln auch in Situationen, wo sie nicht direkt verantwortlich sind so, als ob sie verantwortlich wären. Das bringt sie sofort in eine Handlungs- und Entscheidungs- Kraft. So einfach ist das!  Dreier erklären anderen nicht, warum da eine Offene Baustelle ist, auch sich selbst nicht. Dreier wissen, dass es menschlich und normal ist, ab und an eine offene Baustelle zu haben. Normal. Passiert eben. Nichts Schlimmes.  Schlimm ist es, diese offene Baustelle brach liegen zu lassen. Das alles wissen Dreier. Und aus diesem Grund gehen sie das Thema an, ohne Selbstvorwürfe, sondern aus der Selbstliebe heraus. Essenz Die Aussage, "Das Umfeld prägt den Menschen“, ist für eine erwachsene, selbstbewusste Persönlichkeit nicht mehr stimmig. Hier heißt es richtigerweise: "Der Mensch prägt sein Umfeld!"

Feb 2020

13 min 40 sec

Liebst du dich? Liebst du dich? Wenn du ganz klar ja sagst, ist das wunderbar. Ich freue mich für dich. Dann ist das hier eigentlich kein Podcast für dich. Denn -  denn wer sich liebt, braucht keine Ausreden. Denn er macht die Dinge die ihm gut tun, ist sich selbst wichtige und schaut jeden Tag zuallerallererst mal auf sich – auf seine Bedürfnisse. Dieser Mensch geht wertschätzend mit sich, seinem Leben, seinem Körper und auch und vor allem mit seinem Umfeld um. Wer sich liebt und wertschätzt – kann auch andere Lieben und Wertschätzen. Ist ja auch logisch. Denn du kannst nur geben , was du hast.  Bedürfnisse – ist das nicht ein negatives Wort?  Nun, ich sehe es so. Wenn du nicht das tust, wenn du deine Bedürfnisse, also das was dir gut tut, was wichtig für dich ist. Nicht angehst, ausdrückst und aktiv in Gang bringst, dann – dann bist du irgendwann Bedürftig!  Und brauchst dann Ausreden. Für dich und um dir selbst zu erklären, warum du die Dinge nicht angehst, die dir wichtig sind und dir gut tun.  Ausreden bedeutet sich raus zureden. Aus dem Leben raus reden. So eine Ausrede Baustelle ist übel. Denn niemand übernimmt die Bauleitung, Niemand schaut dass was vorangeht und schiebt es auf den anderen. Oder auf sich selbst. Oder auf die Baustelle usw... usw. Ausreden gibt es immer! Was bringt eine Ausrede? Die Sache wird dadurch nicht verändert! Sie wird eher Verhindert. So einfach ist das!  Wenn du es nicht genau weist, ob du dich liebst, denke darüber nach. Was liebenswert an dir ist. Oder schau dir deine Ausreden an. Wie du dich von dir und dem was wirklich wichtig ist in deinem Leben, ablenkst. Wie du vielleicht in einer offenen Baustelle feststeckst und deine Selbstliebe verschwindet.   Die Liebe ist es, die dich befreien wird. Wenn du wieder in die Selbstliebe eintauchst, wirst du keine Ausreden mehr zulassen, denn du bist dir wichtig. Also – lerne dich kennen Denn verlieben kannst du dich nur in das, was du kennst! 

Feb 2020

11 min 26 sec

www.evolvere-shop.deDer EINSER ist Teil eines Problems.Der ZWEIER ist Teil einer Erklärung.Der DREIER ist Teil einer Lösung und macht sein Ding!Der EINSER hat eine Entschuldigung.Der ZWEIER hat eine Erklärung.Der DREIER hat eine Idee und macht sein Ding!Der EINSER sagt: „Das ist nicht mein Job.“Der ZWEIER sagt: „Das könnte mein Job sein, aber...“Der DREIER sagt: „Es ist mein Job, denn es ist mein Leben, also mache ich mein Ding!“Der EINSER sagt: „Ich sehe keine Möglichkeiten!“Der ZWEIER sagt: „Es könnte möglich sein, aber es istzu schwierig“.Der DREIER sagt: „Es könnte schwierig sein, aber es istmöglich! Ich tue es, denn ich mache mein Ding!Beende deine offenen Baustellen und mach dein Ding, damit du selbst erkennen kannst, wie vielfältig, einmalig und genial du bist! Dein eigenes Ding zu machen ist ein zentraler Faktor, wenn du am Ende deiner Tage auf ein glückliches und erfülltes Leben zurückblicken möchtest.Dinge geschehen FÜR dich, was du daraus machst, liegt allein in deinen Händen. Gehe es an und du wirst erstaunt feststellen, welch lebendige und fröhliche Energie in dein Leben kommt. Du wirst dich selbst in Erstaunen versetzten! Pack es an! Es lohnt sich!Seine offenen Lebensbaustellen anzugehen und zu beenden ist ein Ausdruck der Wertschätzung – sich selbst und seinem Umfeld gegenüber!Schau hin, es ist dein Leben! Entwickle ein Verständnis für die Lebenssituationen, die dich belasten. Lerne, dir selbst zuzuhören.Nichts setzt sich von selbst in Gang. Die Mutter eines glücklichen, selbstbestimmten Lebens ist die Aktivität! Wer sich und sein Leben liebt, kümmert sich darum!Macht hat nur, wer Verantwortung und die Baustellenleitung trägt.Reagiere dort, wo du tatsächlich etwas zum Guten hin verändern kannst. Ansonsten lebe dein Leben und lass dich nicht vom Glück ablenken.Eröffne keine Baustelle, um dich von dem abzulenken, was bei dir ansteht. Beginne, dich und das zu lieben, was du dir ersehnst – und dann mach dein Ding!Höre dir zu!Ausreden sind die kleinen Brüder der Lügen.Höre dir zu! Große Fehler brauchen große Ausreden.Höre dir zuund du wirst wahrnehmen, dass du dir deine Ausreden einredest!Höre dir zu,werde ehrlich und dann beginne zu erkennen, dass es in deiner Macht liegt, die Sache neu zu betrachten und anzugehen, aktiv und wertschätzend dir und all den anderen gegenüber.Die Kraft zum Handeln kommt aus dem Handeln selbst. Sobald du handelst, setzt du dein gesamtes und enorm wirksames Potential in Gang!

Jan 2020

11 min 41 sec

Wer mein Buch  "Dreh den Schubkarren um!" gelesen hat, weis dass ich ein Siedlungskind bin und dass ich in meiner Kindheit und Jugend kaum Möglichkeiten der Weiterbildung hatte.  Ich beendete mit dreizehn Jahren die Hauptschule, mein Vater besorgte mir eine Lehrstelle und ich ging da hin und arbeitete. So war das damals -  und für mich war es ok, da ich nichts anderes kannte. So einfach ist das. Nichts schlimmes – ganz pragmatisch gesehen, war es das, was in meinem Umfeld alle taten. Es gab damals in der Siedlung keine große Alternative.  Wenn ich heute darüber nachdenke, war ich, wie viele meiner Freunde auch-  in der Kolbenschmidt Siedlung in St. Leon Rot – ein Einser. Schlicht und einfach deshalb, weil uns niemand beibrachte, dass es da noch etwas anderes gibt.  Für mich war es bis zu diesem Zeitpunkt normal und in Ordnung, in einer Siedlung zu wohnen, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren und meine Wünsche auf das zu auszurichten, was ich in der Siedlung sah. Irgendwann kam der Moment, an dem ich in Kontakt mit der Welt außerhalb der Siedlung kam. In mir begann das Gefühl zu wachsen, dass ich mehr erreichen und als Erwachsener Mann nicht in der Siedlung wohnen wollte, sondern dass ich imstande war, etwas Großartiges zu tun.  Vielleicht lag es daran, dass meine Mutter immer wieder zu mir sagte: "Dieter, du bist etwas Besonderes, mach was daraus!"  Heute weiß ich, dass sie das aus einem anderen Grund zu mir sagte, als den, den ich mir gewünscht hätte. Ich glaube, ich tat ihr leid, da ich in der Schule große Probleme hatte, den Lehrstoff zu verstehen und mein Bruder, später auch meine Schwester, eine gute Note nach der anderen nach Hause brachte.  Mit dem Satz, ich wäre etwas Besonderes, hat sie sich wahrscheinlich selbst beruhigt, denn sie hatte keine Möglichkeit, mich in dem Bereich so zu unterstützen, wie sie es sich vielleicht gewünscht hätte.  Heute lehre ich in meinen Seminaren den einfache Satz: „Worte wirken weiter“! Exakt das ist damals geschehen. Gleichgültig, wie meine Mutter ihre Worte gemeint hat, mein Unbewusstes hat sie wahrgenommen und die Botschaft tief in mir verankert. Und diese Botschaft "Dieter, du bist etwas besonders!" hat mich immer wieder beflügelt und ließ mich oft über mich selbst hinauswachsen.

Nov 2019

15 min 24 sec

"Nach deinem Glauben, nach deinen Worten wird dir geschehen." Krass, aber wahr!  Wann immer wir glauben, dass wir etwas können oder etwas nicht können, haben wir in jedem Fall Recht. Sobald wir sagen: „Ich kann nicht“, richten wir unsere Perspektiven auf Dinge, die wir nicht können. Wir reduzieren unsere Handlungs-Spielräume und Möglichkeiten auf drastische Art und Weise.  Die Heute bin ich Dreier!- Übung wirkt durch die Macht deiner Worte. Die Worte, die du aussprichst, sind das Trägermedium deiner Gedanken. Die Worte, die du aussprichst, wirken! Mit deinen Worten  erschaffst du dir selbst deine Wirk(t)lichkeit. Deine Worte, ob mit Bedacht ausgewählt oder einfach nur dahingesagt, bauen ein eigenes Wirkungsfeld auf und gehen in Resonanz mit anderen Wirkungsfeldern. Deine Worte wirken aber nicht nur im Außen, sondern auch in deinem Inneren. Weil dir dein Unbewusstes genau zuhört, liefert es dir zu deinen Worten "Beweise", in dem es deine Aufmerksamkeit auf die Dinge lenkt, die deine Aussagen untermauern. Das bedeutet: die Aussagen, die du über dich und dein Leben triffst, kommen zu dir zurück – in Form von Worten, Geschehnissen und Menschen. Du hörst von anderen, was du über dich und dein Leben denkst! 

Nov 2019

14 min 31 sec

Meiner Überzeugung nach ist in allem Liebe, Glaube und Hoffnung, denn in allem ist das Licht und die Schöpfung, ist der Geist von allem für alle. Demzufolge können wir mit selbstbewusstem Schritt durchs Leben gehen, denn der Lauf unseres Lebens ist nur eine Station in einer Welt von vielen. Ob du nun der gleichen Ansicht bist oder dir vielleicht noch gar keine Gedanken darüber gemacht hast, Fakt ist:  Du erlebst deine Welt so, wie du sie dir gestaltest! Oder auch: Die Welt ist das, was du aus ihr machst! Dein Leben ist einmalig. Niemand wird und kann es für dich leben, niemand kann die Dinge für dich tun, die Entscheidungen für dich treffen, die wichtig sind für dich. Dein Leben liegt in deinen Händen! Zufrieden, glücklich und aktiv zu sein, ist eine Entscheidung, die du täglich neu treffen kannst. Sobald DU dein Leben in Gang bringst, wirst du unterstützt werden – versprochen!  Es ist DEINE Wahl! Wähle weise! Bleibe handlungsfähig! Dinge geschehen FÜR dich, was du daraus machst, liegt allein in deinen Händen. 

Nov 2019

15 min 21 sec

Rede und frage die Zufriedenen, Glücklichen, Aktiven und Erfolgreichen. Frage nicht die Zweifler, die Wegducker, die  Angsthasen, Schlechtredner und Faulen. Denn diese existieren inmitten ihrer Lebens-Baustellen. Welchen Rat können sie dir geben? Welchen Rat willst du von ihnen hören? Von einem Zweifler: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass das funktioniert. Wie soll das gehen? Wenn das so einfach wäre, würden es ja alle tun – oder?" Von einem Wegducker: "Warum willst du etwas ändern? Lass doch alles sowie es ist, dann weißt du wenigsten, woran du bist? Du hast ja keine Ahnung, was alles passieren kann." Von einem Angsthasen: "Lass bloß die Finger davon! Ich habe von einem gehört, der hat sich völlig ruiniert, nur weil er etwas Neues ausprobieren wollte." Von einem Schlechtredner: "Das ist doch alles Quatsch! Die lügen alle und du fällst drauf rein. Schön blöd!" Von einem Faulen: "Ach, das lohnt sich doch eh nicht. Warum die ganze Arbeit? Du stehst hinterher auch nicht besser da." Von einem, der anderen permanent Angst macht: "Und wenn es nicht funktioniert? Stell dir das mal vor! Wenn du betrogen wirst, wenn die ihr Wort nicht halten. Ich will ja nichts schlecht reden, doch ich habe schon von ähnlichen Dingen gehört, das ging da gar nicht gut aus. Wieso soll gerade das funktionieren, wäre ja schön, aber... Ist es das, was du hören willst?

Nov 2019

17 min 28 sec

"Was immer du tun kannst oder wovon du träumst. Fange damit an!Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich!"  Johann Wolfgang von Goethe Eine wichtige Lebensregel habe ich glücklicherweise schon früh begriffen. Ich besuchte zu Beginn meiner Selbstständigkeit einige Seminare über die Kraft des Unterbewusstseins. Ich weiß nicht mehr, welches Seminar, und welcher  Trainer, oder Trainerin  es war, dem ich diese Einsicht verdanke, wüsste ich es, würde ich ihr oder ihm einen Dankesbrief schreiben. Was ich schon als sehr junger Mann lernen durfte, lässt sich in wenigen Worten zusammenfassen:  "Geh die Sache an, beginne, mach die ersten Schritte und du wirst die Kraft dazu haben!"  Diese einfache, fast schon simple Devise hat mich in jungen Jahren enorm motiviert, Dinge anzugehen, tatkräftig in Angriff zu nehmen und die allermeisten erfolgreich zu Ende zu bringen. Im Nachhinein betrachtet war diese Erkenntnis für mich persönlich nützlicher als jede andere gute Lehre, die ich in den letzten Jahrzehnten habe hören und lernen dürfen.  Wäre ich nicht vollkommen überzeugt davon gewesen, dass ich durch mein Handeln irgendwie und von irgendwo her die Kraft und die Fähigkeiten für das was ich begonnen habe bekomme, hätte ich wahrscheinlich nicht die Hälfte von dem, was ich in meinem Leben zustande gebracht habe, jemals angefangen, geschweige denn zu Ende gebracht.  Gerade bei schwierigen Situationen, Lebensmomenten und Entscheidungen hat mir diese Lebensregel enorm geholfen. Indem ich Anfangs darauf vertraute, daran Glaubte, daran Glauben wollte.  Mit der Zeit erkannte ich, dass es wie Magie ist, die in Gang kommt, sobald ich mich entscheide Dinge in Gang zu bringen. Jegliche Baustellen, die in meinem Leben durch mein Zutun, oder auch durch mein nicht Handeln, mein Wegducken, mein Abwarten entstanden sind, habe ich mit diesem Prinzip beendet und gelöst oder auch erlöst... Ich nenne es heute so: "Das Genie wird beim Tun wach!" Vielleicht fragst du dich jetzt, wie es sein kann, dass der Akt des Handelns jene Kraft entstehen lässt, die für das notwendig ist, was du in Gang gebracht hast? Wie erklärt sich das?... 

Oct 2019

16 min 24 sec

Der Gedanke Inspiriert - Die Handlung Kreiert! Ein Gedanke ist (noch) keine Handlung! Wenn du in einer Baustelle drin hängst, nehme bitte wahr, das du die Macht hast dich in jeder Sekunde zu entscheiden, wie du dich fühlen möchtest. Und wie immer du dich auch fühlst, es ist eines der größten Geheimnisse unserer menschlichen Existenz –du kannst dich jederzeit neu entscheiden.  Hast du schon einmal vom Prinzip der Resonanz gehört? Ja? Dann solltest du wissen, auf was ich hier hinaus möchte, oder? Resonanz gleicht sich an. Stelle zwei Klaviere in einen Raum. Schlage auf einem Klavier einen Ton an. Das andere klingt mit, schwingt mit, es geht in Resonanz des ersten Klaviers, auch wenn du bei ihm keine Taste berührt hast. Das nennt man die Gesetzmäßigkeit der Schwingung, oder auch der Übertragung. Gleiches zieht gleiches an. Das Leben ist so, wie du bist! Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Dein Leben ist das Ergebnis deiner Handlungen. Oder deiner "Nicht Handlungen".

Oct 2019

16 min 44 sec

Schau hin, es ist dein Leben! Die Einser- Zweier und Dreier! Wo stehst du? Die drei Stufen -Einser – Zweier und Dreier- zu kennen, hilft enorm zu erkennen, wo man steht und wie es weitergehen könnte mit einer offenen Baustelle… Bereit? Ok – los geht’s Die Einser Der erste Schritt ist folgender: Sich seiner offenen Baustelle (n) bewusst zu werden, um sich dann zu entscheiden, aufzuhören damit zu leben. Das ist der erste Schritt. Die Zweier oder auch der zweite Schritt Der zweite Schritt ist es sich die Sache ehrlich anzuschauen, mit Freunden darüber zu reden und Lösungen zu suchen. Um dann den dritten Schritt zu machen bewusst das zu tun, was getan werden muss - handeln! Der erste Schritt ist der entscheidende, verständlicher- und logischerweise weise. Diese Bewusst werden geschieht in dem Moment, in welchem wir uns die Situation nicht mehr schönreden. Wenn wir aufhören, uns vor den Herausforderungen weg zu ducken, und erkennen, dass es doch nicht so gut läuft, wie wir vorgeben oder uns selbst weismachen wollen. Ein pragmatisches,. "Es ist, wie es ist!" hilft, aus der oft nicht enden wollenden Suche nach dem Warum und Wieso herauszukommen.

Oct 2019

17 min 32 sec

Nichts muss so bleiben, wie es ist - nur weil es immer so wahr! Müde machen uns die Dinge, die wir liegen lassen, nicht die Dinge die wir tun! Dein Leben ist nicht betoniert, nichts ist unveränderlich! Im Gegenteil: Dein Leben "lebt" und entfaltet sich, ständig und unaufhaltsam! Dein Bewusstsein schafft Lebendigkeit und damit die Realität, in der du lebst! Dein Leben ist das, was du daraus machst! Dein Leben ist so, wie du bist! Du machst das! Du bist die Hauptdarstellerin – der Hauptdarsteller, und in vielen Bereichen auch der Drehbuchautor im Film deines Lebens.  Wenn dein Leben ein Film wäre, würdest du ihn dir anschauen? Ich hoffe doch! Wenn du jetzt gleich ein neues Drehbuch schreiben könntest, mit dem Titel: Wie ich meine größte Lebensbaustelle beendet habe!“ – über was würdest du schreiben? Wie würdest du handeln, vorgehen als Heldin, als Held in dieser Geschichte. Wie würdest du das Happy End beschreiben, wenn du mit hocherhobenem Haupt glücklich und befreit diese Baustelle verlässt um mit einer unbändigen Lebensfreude dein Leben weiterzuleben!

Oct 2019

14 min 42 sec