Humbug - Verschwörungsmythen im Faktencheck

Rheinische Post

Ob Mondlandung, 9/11 oder der Tod von Lady Diana: Im Podcast untersuchen unsere Journalisten Verschwörungstheorien und sprechen darüber mit Experten.

Verschwörungserzählungen treten besonders häufig in Krisenzeiten oder bei tiefgreifenden Veränderungen auf. So kursieren seit Beginn der Corona-Krise Verschwörungsmythen darüber, ob die chinesische Regierung das Virus als Biowaffe gezüchtet hat oder ob Bill Gates an allem schuld ist. Andere wiederum leugnen die Pandemie und glauben, Corona sei eine Erfindung.

Verschwörungsmythen im Faktencheck - das erwartet euch im Humbug-Podcast
Trailer 2 min 12 sec

All Episodes

Die Verschwörungstheorie, dass Adolf Hitler kurz vor Kriegsende aus Berlin entkommen sei und das NS-Regime seinen Tod fingiert habe, hält sich bis heute. Historiker widersprechen und weisen auf zahlreiche Beweise hin, die den Tod Hitlers im Jahr 1945 bezeugen.

Apr 8

5 min 3 sec

Impfen bietet einen Nährboden für Verschwörungstheorien. So glauben manche, dass dadurch keine Krankheiten verhindert, sondern – ganz im Gegenteil – sogar ausgelöst werden. Der Masern-Impfstoff MMR soll demnach bei Kindern Autismus auslösen.

Apr 6

5 min 43 sec

Vor mehr als 50 Jahren landeten die ersten Menschen auf dem Mond. Manche Verschwörungstheoretiker bezweifeln das bis heute. Die Ursprünge der Theorie der gefälschten Mondlandung sind fast so skurril wie ihre Behauptungen.

Apr 1

6 min 40 sec

Bei der Bilderberg-Konferenz kommen seit 1954 jährlich führende Köpfe der westlichen Welt hinter verschlossenen Türen zusammen. Um die Treffen ranken sich viele Mythen. Verschwörungstheoretiker glauben, dass von dort aus das Schicksal der Welt gelenkt wird.

Mar 30

5 min 49 sec

Viele Menschen glauben an einen Zusammenhang zwischen der Covid-19-Pandemie und angeblicher Strahlung über Mobilfunkmasten. Nicht ein Virus, sondern die 5G-Technik sei verantwortlich für den Tod Tausender, meinen Verschwörungstheoretiker.

Mar 25

6 min 7 sec

Die Bundesrepublik Deutschland existiert nicht – klingt absurd, die Anhänger dieser Verschwörungstheorie, unter ihnen Reichsbürger, glauben das aber tatsächlich. Und sie schrecken nicht vor Gewalt zurück. Ihren Ursprung hat diese Vorstellung in einer gefährlichen Ideologie.

Mar 23

5 min 46 sec

„Die Protokolle der Weisen von Zion“ dienen Verschwörungstheoretikern und Antisemiten als Beweis für das jüdische Streben nach Weltherrschaft. Dabei basiert die Schrift erwiesenermaßen auf Fiktion. Wieso glauben Menschen dennoch an ihre Echtheit?

Mar 18

5 min 37 sec

Wolfgang Amadeus Mozart ist an ganz vielen Ursachen gestorben. Oder zumindest kommen so viele in Frage – mehr als 150, um genau zu sein. Der frühe Tod ist unter anderem ein Grund, warum heute noch über den Sterbefall gerätselt wird. Wir sprechen darüber mit Ulrich Leisinger vom Salzburger Mozarteum.

Mar 16

6 min 57 sec

Was haben Angela Merkel, Queen Elizabeth II. und Barack Obama gemeinsam? Sie sind nach Ansicht mancher Verschwörungstheoretiker Reptiloide, die sich als Menschen tarnen. Ihr Ziel ist die Versklavung der Menschheit. Außerirdisches Erbgut ist auch mit im Spiel.

Mar 11

5 min 12 sec

Im Keller einer Pizzeria in Washington soll Hillary Clinton einen internationalen Pädophilenring organisieren – so eine Verschwörungstheorie. Obwohl „Pizzagate“ mehrfach widerlegt werden konnte, wird sie auch im Jahr 2020 immer wieder im Netz verbreitet.

Mar 9

6 min 42 sec

Um den Microsoft-Gründer Bill Gates kursieren im Zusammenhang mit Corona millionenfach verbreitete Falschinformationen und Halbwahrheiten. Was steckt hinter den Behauptungen, Gates wolle die Menschheit „zwangsimpfen“? Und was ist kompletter Humbug?

Mar 4

4 min 19 sec

Um die Kondensstreifen von Flugzeugen am Himmel ranken sich wilde Verschwörungstheorien. Behauptet wird, dass eine Elite die Menschen mit Chemikalien – sogenannten Chemtrails – vergiften möchte, mit verheerenden Folgen für die Menschen.

Mar 2

4 min 21 sec

Selten wurde so viel über Impfstoffe diskutiert wie während der Corona-Krise. Dabei kursieren viele Theorien. So wird beispielsweise behauptet, dass abgetriebene Föten zur Impfstoffherstellung verwendet werden. Was ist da dran?

Feb 25

6 min 44 sec

Sie hält sich hartnäckig: Die Theorie, nach der das Coronavirus absichtlich im Labor gezüchtet wurde. Warum? Weil die chinesische Regierung es als Biowaffe einsetzen wollte – angeblich. Wie ist diese Geschichte entstanden? Und was ist dran? Unsere Redaktion hat mit Gunnar Jeremias, dem Leiter der Interdisziplinären Forschungsgruppe zur Analyse biologischer Risiken an der Universität Hamburg, über die Theorie gesprochen.

Feb 22

5 min 16 sec

Tausende Tote, Kriegserklärung, Schockzustand: Die Terroranschläge am 11. September 2001 erschütterten die Welt. Seitdem geistern alternative Erklärungen über die Ereginisse durchs Netz. Noch immer wird behauptet, die Zwillingstürme seien gesprengt worden.

Feb 22

5 min 34 sec

Naturkatastrophen und Gedankenkontrolle – seit Jahren experimentiert das US-Militär dazu an einer Forschungseinrichtung in Alaska. Das glauben zumindest manche Verschwörungstheoretiker. Einige sprechen sogar von einer „Erdbebenwaffe“.

Feb 22

8 min 58 sec

"Flat Earther" glauben, dass die Erde eine Scheibe ist. Sie haben dafür unzählige vermeintliche Beweise. Mithilfe von Youtube hat sich die Theorie innerhalb von fünf Jahren wie ein Lauffeuer verbreitet. Die Bewegung hat überall auf der Welt Anhänger.

Feb 22

6 min 13 sec

Krasse Aussagen – und alle Humbug. Auf Twitter und in anderen Netzwerken grassieren reichlich Verschwörungstheorien. Der eine behauptet, dass hinter der Corona-Pandemie eine geheime Elite steckt. Die andere spinnt wirre Theorien, dass die Bundesrepublik Deutschland nicht existiere. Im Humbug-Podcast der Rheinischen Post untersuchen wir diese und weitere Verschwörungsmythen und gehen Falschmeldungen auf den Grund. Hier verraten wir euch, was euch erwartet.

Feb 17

2 min 12 sec