upskill Podcast - Weiterbildung, e-learning und digital HR im Mittelstand

Andreas Bersch

Im upskill Podcast spricht Andreas Bersch wir mit Experten aus der Praxis über die Themen Digitale Transformation HR und der Weiterbildung (corporate learning), e-learning im Mittelstand und agile Lernbegleitung. Andreas ist Co-Founder und CEO von reteach in Berlin, der digitalen Lernplattform für den Mittelstand und Trainer.

All Episodes

Heute tauchen wir tief ein in das Trendthema Lernkohorten. Schon seit 2015 erprobt und verfeinert die u.a. von Jan Veira gegründete University4Industry das sog. “cohort bases learning”, welche in den USA schon als die vierte Welle im e-learning gefeiert wird. Die University4Industry setzt die Methode ein, um digitale Skills in den Unternehmen auf zwei Ebenen auszubilden: Als “Digitale Grundkompetenzen” und vertiefende Kenntnisse wie z.B. Data Analytics. Die Methode beinhaltet vier Schritte: Lernen, Experimentieren, Diskutieren und Anwenden. Dies wird in einem digitalen hybriden Lernformat erreicht in dem selbstgesteuertes Lernen, moderiertes Lernen und Gruppenarbeit kombiniert werden. Im Ergebnis gelingt es den Lernerfolg deutlich zu steigern und die individuellen Fähigkeiten und Vorkenntnisse besser zu berücksichtigen.

Nov 1

44 min 23 sec

Gero Hesse gehört mit seinem Blog Saatkorn und als Geschäftsführer der Employer Branding Agentur Territory Embrace zu den Top Experten für den digitalen Wandel in HR und Recruiting. Im upskill Podcast gibt Gero einen Überblick über den digitalen Reifegrad von HR in Deutschland, vor allem in Bezug auf Recruiting, Employer Branding und die deutsche hrtec Landschaft.

Oct 4

40 min 33 sec

Die Pandemie hat auch das Grundl Leadership Institut hart getroffen. 80% weniger Umsatz in den ersten Monaten. Doch für Boris Grundl war dies Anlass ein digitales Geschäftsmodell aufzubauen, welches heute als Vorbild für viele Trainer und Bildungsinstitute gelten kann. Für das Team von Boris Grundl ging es von Anfang an nicht darum, das bestehende Institut in ein digitales Format zu übertragen. Ziel war der Aufbau eines digitales Geschäftsmodell, welches heute weit über das Angebot von vor der Pandemie hinausgeht und noch viel Potential hat. Im Podcast geben Boris Grundl und der Geschäftsführer Jochen Hummel Einblicke in die Strategie und die Umsetzung.

Sep 28

37 min 38 sec

Axel Koch ist bekannt geworden durch seinen Bestseller Die Weiterbildungslüge. Und noch immer beobachtet der Wirtschaftspsychologe, dass große Teile der Weiterbildungsbudgets versickern und der Lernerfolg unbefriedigend ist. Als Experte für Lerntransfer zeigt Axel Koch im Podcast auf, welche Fähigkeiten die Mitarbeiter benötigen, um erfolgreich zu lernen und wie im Unternehmen die richtigen Stellschrauben bedient werden können, um eine Lernkultur zu etablieren.

Sep 17

41 min 17 sec

Mit der Digitalisierung und dem Trend zum Home Office gehen immer mehr Unternehmen aus dem Mittelstand das Thema E-Learning an, oft auch mit hohem Zeitdruck in Bezug auf das Onboarding von neuen Mitarbeitern oder der Digitalisierung von Prozessen. Dabei ist E-Learning für viele noch mit großen Projekten, langen Produktionszeiten und hohen Kosten verbunden. Doch E-Learning muss nicht teuer sein. Mit Jenny Beutnagel von Interlake sprechen wir im Podcast über moderne Formate im E-Learning, die Erfolgsfaktoren und worauf es bei der Produktion ankommt. Und natürlich verrät Jenny aus der Praxis auch, welche Fehler es zu vermeiden gilt und welche Tools geeignet sind.

Sep 3

52 min 37 sec

Noch immer gilt für viele das Credo "Wissen ist Macht" und in den Unternehmen versuchen Mitarbeiter ihr Wissensmonopol zu halten. Aber immer wieder setzt sich in den Unternehmen die Erkenntnis durch, dass nur geteiltes Wissen dem Unternehmen hilft und Führungskräfte das Teilen von Wissen vorleben müssen, um die Betriebsziele zu erreichen. Mit Kristin Block sprechen wir über Barrieren und Werkzeuge für ein modernes Wissensmanagement im Unternehmen und wie eine offene Wissenskultur im Unternehmen etabliert werden kann.

Aug 20

37 min 10 sec

Die Digitalisierung hat bereits zu einem erheblichen skill gap in den deutschen Unternehmen geführt. Und die sich rasant verändernden Anforderungen bilden immer schneller neue Kompetenzfelder für die Mitarbeiter*innen. Welche Gefahren drohen dem Standort Deutschland? In der Studie “Future Skills – Future Learning” von Kienbaum Consulting und Stepstone zeigen die Autoren die Ursachen auf. Die Mehrzahl der Unternehmen hat noch keine Strukturen und Prozesse etablieren können, um die Mitarbeiter auf breiter Front durch upskilling und reskilling für die digitale Zukunft vorzubereiten. Dabei wird der Blick oft zu schnell auf das Thema IT und Data Analytics verengt; denn in Zukunft benötigen die Mitarbeiter*innen vor allem Kompetenzen in den “weichen” Skills. Wie kann das skill gap schnell geschlossen werden? Hier zeigt sich ein operatives gap: Denn ein Großteil der befragten Mitarbeiter*innen ist durchaus interessiert, sich eigenständig neue Kompetenzen anzueignen. Aber die Unternehmen bieten noch nicht immer die geeigneten Angebote durch e-Learning, Workshops oder Coachings. Im Podcast mit Prof. Walter Jochmann (Managing Director Kienbaum Consulting) und Lukas Fastenroth (Kienbaum Institut) sprechen wir vor allem über die Ansätze und Möglichkeiten, das skill gap zu überwinden. Walter Jochmann sieht dabei vor allem die Leiter der Business Units in der Pflicht; in einer an den Unternehmenszielen ausgerichteten Organisation könnten die Business Ziele nur mit einer gut aufgestellten Mannschaft erreicht werden. Die an den Business Zielen ausgerichteten Kompetenz- und Lernziele müssen von den Leitern der Business Unit dabei nicht nur vorgegeben, sondern vor allem auch vorgelebt werden. HR komme dabei die wichtige Rolle eines Enablers zu, die Rahmenbedingungen für das betriebliche Lernen zu stellen (Plattform, Content, Trainer, Coaches). Eingeleitet und eingefordert werden müsse dies aber in jedem Fall durch das Top Management, das lebenslanges Lernen nicht nur vorleben müsse, sondern die Verantwortung für die strategische Ausrichtung und Priorisierung des Thema Lernen im Unternehmen habe.

Aug 13

43 min 12 sec

Mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz sind in der Weiterbildung hohe Erwartungen verbunden. Zeit also, einmal die Möglichkeiten wie auch die Grenzen konkret zu betrachten. Hierzu haben wir uns mit David Middelbeck verabredet, einem der Gründer des Edtech-Startups edyoutaced aus Münster. David und seine Mitgründer haben in den letzten Monaten eine Technologie entwickelt, um durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz persönliche Lernpfade automatisiert zu entwickeln. Damit könnten, so die These, auf Basis von Lernerfahrungen anderer Lerninhalte passgenau kuratiert werden. Neben der technischen Herausforderung stellt dies natürlich auch eine große Herausforderung an den Datenschutz dar, da Lernreisen und Lernfortschritt auf Ebene der Mitarbeiter*innen sehr sensible Daten sind, die nun unter sehr engen Bedingungen datenschutzkonform verarbeitet werden können. Wie edyoucated dies technologisch und rechtlich angeht und welches langfristige Ziel die Gründer verfolgen erfahrt ihr mit upskill Podcast Gespräch mit David Middelbeck.

Aug 9

51 min 8 sec

Wie sieht Lernen in einer Zeit aus, in der Mitarbeiter*innen das Lernen immer stärker selbst in die Hand nehmen? Dieser Frage widmet sich Thomas Tillmann in seinem Buch Lernhacks - mit einfachen Routinen Schritt für Schritt zur agilen Lernkultur. Gemeinsam mit seinen Mitautor Jan Schönfeld folgt er dabei der These, dass sich die Rollen und Kompetenzprofile in den Unternehmen immer schneller ausdifferenzieren und damit individualisieren. In einer solchen fragmentierten Lernwelt müssten die Mitarbeiter*innen das Lernen stärker selbst in die Hand nehmen, da mit den vorgefertigten Lernangeboten der individuelle Bedarf beim Mitarbeitenden nicht hinreichend getroffen werden kann. Dies stellt die Mitarbeiter*innen natürlich vor große Herausforderungen und genau hier möchten die Autorin mit ihrem Buch eine Hilfestellung anbieten. Hierzu haben die Autoren in ihrem Buch durch als U-Bahn Linien skizzierte Leitfäden Hilfestellungen angeboten, rund um die zentralen Fragen wie etwa “Ich möchte etwas Neues lernen”, “Ich möchte weiterlernen” oder “Ich möchte mein Wissen weitergeben”. Das Buch ist erschienen beim Vahlen Verlag.

Jul 30

48 min 38 sec

In den USA wird kohortenbasiertes Lernen bereits als vierte Welle im Digitalen Lernen gefeiert. In Deutschland zählen vor allem die Masterclasses der OMR (Online Marketing Rockstars) zu den Vorbildern für das kohortenbasierte Lernen. Entwicklungspartner ist das Hamburger Unternehmen Headstart Studios, die kohortenbasierte Programme auch für Google und andere Unternehmen entwickeln und betreiben. Im Gespräch mit dem Gründer und CEO Marc Johannsen werden die Erfolgsfaktoren klar. Durch das Lernen in Gruppen steigt die Motivation wie der Lernerfolg. Dies führt nicht nur zu einer durchschnittlichen Completion Rate von über 80%, sondern auch qualitativ zu besseren Ergebnissen durch die aktive Rolle der Lernenden. Die Trainer*innen werden dabei zu agilen Lernbegleitern, neuerdings auch als Learning Facilitators bezeichnet. Für viele Unternehmen wie Trainer werden Lernkohorten die Zukunft sein, weil die Vorteile aus einem (digitalen) Live-Training, ondemand abrufbaren Lerninhalten und dem Lernen in Gruppen (Social Learning) in einer digitalen Lernumgebung kombiniert werden können. Für viele Trainer*innen verspricht das Modell zudem Vorteile in der Vermarktung; denn kohortenbasierte Programme lassen sich zu einem ähnlichen Preis verkaufen wie Präsenztrainings - bei gleichzeitig niedrigeren Herstellungskosten infolge der Skaleneffekte. Laut Marc Johannsen liegt der übliche Live-Anteil bei unter 20% vom gesamten Lerninhalt, so dass gut 80% der Lerninhalte keinen 1:1 Zeitaufwand durch die Trainer erfordern. Aber durch die Kombination von Live-Elementen, Gruppenlernen und flankierenden ondemand Inhalten im LMS wird insgesamt die verfügbare Lernzeit für die Lernenden deutlich gesteigert und zugleich qualitativ erhöht.

Jul 23

52 min 18 sec

Im Auftrag der Dieter von Holtzbrinck Stiftung hat das Handelsblatt Research Institut mit der Studie “Eine Qualifizierungsstrategie für die Digitale Arbeitswelt” im Detail untersucht, welche Anforderungen die Digitalisierung für die Qualifizierung der Beschäftigten und das Weiterbildungssysten in Deutschland hat. Im upskill Podcast sprechen wir mit dem Studienleiter Dr. Sven Jung über die Lösungswege für den Weiterbildungsmarkt in Deutschland, angesichts eines aktuell sehr zersplitterten und heterogenen Angebots für die betriebliche Weiterbildung.

Jul 20

34 min 48 sec

Zu den aufstrebenden wie erfolgreichen Anbietern von Digitaler Weiterbildung gehören auch die Hochschulen. Besonders erfolgreich ist hier die IU Internationale Hochschule, die schon seit über 10 Jahren digitale Formate anbietet. Und von dieser Erfahrung profitiert nun das Team rund um Geschäftsführer Sven Schütt mit dem wir im upskill Podcast verabredet sind. In den Angeboten für die digitale Weiterbildung setzt die IU auf Hybridformate zwischen synchronen und asynchronen Formaten, und überlässt dabei die Wahl dem Lernenden. Die Ausgestaltung der Formate, die hohe Kompetenz und der zusätzliche Anreiz des Abschlusses, treiben bei der IU die Abschlussquoten (completion rate) nach oben. Angesichts des Vorteils als vertikaler Anbieter fürchtet sich Sven Schütt nicht vor dem internationalen Wettbewerb mit den Plattformen (Udemy & Co). Im Gespräch erläutert Sven Schütt den Ansatz der IU anhand des Beispiels einer Corporate Academy, die die IU für den Bereich der digitalen Future Skills aktuell mit der Bahn ausrollt. Über unseren Gast und die IU: Sven Schütt ist Geschäftsführer der IU. Die IU Internationale Hochschule bietet über 200 Bachelor-, Master- und MBA-Programme als Duales Studium, Fernstudium, berufsbegleitendes Kombistudium und klassisches Campus-Studium. IU im Web: https://www.iu.de/

Jul 2

37 min 59 sec

René Brunner hat ein erfolgreiches Business für Online-Kurse rund um die Themen Programmieren und Data Sciences aufgebaut. Im Podcast gibt René Brunner Einblick in sein Home Studio und verrät, wie einfach der Einstieg sein kann. Seine Tipps zu Fehlern und Stolpersteinen können allen Einsteigern schlaflose Nächte und verlorene Tage ersparen. Also reinhören, lernen, und selbst starten mit dem eigenen Online-Kurs.

Jun 25

45 min 15 sec

Bei der AOK Nord-West ist die Digitale Weiterbildung schon seit vielen Jahren etabliert. Im Vergleich zu Unternehmen der Privatwirtschaft gibt es beim Ausbau aber spezifische Herausforderungen, u.a. aus der internen IT-Landschaft. Im Podcast-Gespräch vermittelt der AOK Experte für Digitale Weiterbildung, Thorsten Lausch, einen exzellenten Überblick über den Status Quo in der Digitalen Weiterbildung bei einer gesetzlichen Krankenkasse und nimmt eine Einschätzung über die zukünftige Entwicklung vor, bei der Video eine wichtige Rolle spielen wird.

Jun 11

39 min 30 sec

Die Plattform Udemy baut derzeit in Deutschland das B2B Geschäft aus und treibt dazu das Angebot von Udemy for Business voran. Wichtigste Säule im Geschäft von Udemy sind aber immer noch die Verkäufe an Privatpersonen. Hier macht die Plattform und vor allem die auf der Plattform aktiven Trainer*innen immer noch den meisten Umsatz. Wie genau funktioniert das Geschäft für die Kursanbieter? Der Wiener IT-Unternehmer Rene Fürst gehört mit seinen IT- und Office Kursen zu den Platzhirschen im deutschsprachigen Content Angebot. Im Podcast gibt Rene Einblicke in die Verdienstmöglichkeiten und die Erfolgsfaktoren, um möglichst viele Teilnehmer und damit Einnahmen zu generieren. Rene schildert auch, wie der Kontakt zu den Teilnehmern aussieht, welche Bedeutung Bewertungen zukommt und wie das Marketing gestaltet werden muss.

Jun 7

42 min 40 sec

Unser Podcast Gast Christoph Schönfelder ist promovierter Soziologe und Co-Founder des HR Startup MONDAY.ROCKS. Christoph beschäftigt sich auch in seiner Lehrtätigkeit an der FOM Hochschule für Ökonomie & Management mit der Frage, wie unternehmerisches Denken und Handeln in Organisationen gestärkt werden kann. Im Kern geht es ihm darum, das sog. “Employee Engagement” messbar zu machen und mittels einer digital gestützten Teamentwicklung die Leistungsfähigkeit von Teams und Unternehmen zu steigern. Was auf den ersten Blick kompliziert klingt löst sich im Podcast auf. Die Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter*innen kann durch ein systematisches Wertemanagement gesteigert werden. Ein mega spannendes und vor allem hochmodernes Thema.

May 28

44 min 7 sec

Im Gespräch mit Rainer Esser (Geschäftsführer ZEIT Verlag) und Birthe Kretschmer (Geschäftsführerin der ZEIT Akademie) schauen wir auf die spannende Entwicklung, die das Projekt ZEIT Akademie genommen hat. Ursprünglich als Bildungsangebot für ZEIT Leser*Innen gestartet, wurde die ZEIT Akademie in den letzten Jahren zu einem B2B Weiterbildungsangebot ausgebaut. Mit hochwertigen und didaktisch fundierten Online-Kursen dringt die Tochter des ZEIT Verlages nun in die Personalabteilungen größerer Unternehmen ein. Wie passt sich dieses Angebot in die Strategie eines (ehemaligen) Printverlages ein? Welche Synergien gibt es zwischen den Marken und Produkten und wie will sich die ZEIT Akademie zukünftig aufstellen? Antworten im upskill Podcast mit Rainer Esser und Birthe Kretschmer.

May 21

28 min 35 sec

Welche Future Skills benötigt der Mittelstand für die Digitale Transformation? Sebastian Holtze kennt die Anforderungen bestens aus zwei Perspektiven. In seiner Rolle als Managing Director bei der DBU Digital Business University of Applied Sciences und zum zweiten aus seiner Rolle als Berater bei PWC. Bei PWC berät Sebastian vor allem den Mittelstand bei Aufbau von digitalen Ökosystemen in der Weiterbildung. Bei den FutureSkills setzt Sebastian Holtze weniger an der Vermittlung von technischen Skills an, als bei einer Veränderung am Mindset. Kreativität und Innovationsbereitschaft stellt er über einzelne Fähigkeiten (z.B. Programmieren), die auf lange Sicht sogar an Relevanz verlieren könnten. Auch relativiert Sebastian im Gespräch die Anforderungen an das Verständnis von Daten. Nicht alle werden solche Fähigkeiten in der Tiefe haben müssen, aber durchaus als zunehmend “digitale Grundfähigkeiten” erwerben müssen. Wie die DBU hierbei Unternehmen unterstützt und dabei sehr praxisnah mit Grundwissen und Expertenwissen ausbildet erläutert Sebastian Holtz im weiteren Gespräch.

May 17

27 min 34 sec

Sandra Schmid ist langjährige Experten in der Produktion von E-Learning Inhalten. Heute unterstützt Sandra mit lernraumdesign.de Trainer*innen dabei, Präsenzschulungen in digitale Trainings zu übersetzen. Mit dem Schwerpunkt auf synchrone Schulungen, also digitale Live Trainings. Im Podcast sprechen wir über die Erfolgsfaktoren bei digitalen Live Trainings, das optimale Design des Lernraums und natürlich Tipps & Tricks für den Trainer*innen-Alltag.

May 10

36 min 57 sec

Marcel Rütten kennt die digitalen Herausforderungen in Recruiting und Onboarding gleich von zwei Seiten. Einmal aus seiner Tätigkeit als Blogger mit dem HR Blog "HR4Good" und zum anderen aus seiner Tätigkeit als Global Director Talent Acquisition & Employer Branding beim Verpackungshersteller PACCOR. Die Pandemie hat auch sämtliche Prozesse in Recruiting und Onboarding durchgeschüttelt. Video-Interviews gehören heute zur Normalität und Marcel beobachtet eine neue Lockerheit in der Art und Weise, wie wir heute miteinander im Arbeitsalltag umgehen. Im Zuge der Digitalisierung durchdringen immer mehr Systeme die Unternehmen und digitalisieren die Aufgaben in HR wie auch den Fachabteilungen. Was wird bleiben? Was kann nicht digitalisiert werden? Marcel Rütten gibt einen guten Einblick in die tägliche Praxis eines deutschen Mittelständlers. https://hr4good.com/

May 7

43 min 13 sec

Till Kreutzer ist Initiator von des Webmagazin iRights.info, Experte für Urheberrecht und Rechtsanwalt in Berlin. Im Podcast Gespräch gibt Till Kreutzer einen hilfreichen Überblick über die rechtlichen Anforderungen im E-Learning. Vor allem mit Blick auf das Urheberrecht zeigt Till Kreutzer die einzelnen Fragestellungen rund um Produktion und Verwertung von E-Learning Inhalten auf. Worauf ist zu achten und welche Fehler sind unbedingt zu vermeiden.

May 3

41 min 2 sec

Mit einem neuen Team will die Pink University international durchstarten. Dazu gehört auch Philipp Mehrtens, der seit Anfang 2021 als Geschäftsführer und CSO die Internationalisierung des deutschen Anbieters von E-Learning vorantreibt. Die Pink University gehört zur Hamburger PAWLIK Group und treibt unter diesem Dach aktuell die Internationalisierung voran. In 2022 ist eine Expansion nach Asien geplant. Im Podcast erläutert Philipp Mehrtens die Strategie der Pink University und gibt einen guten Überblick über die Entwicklung des deutschen E-Learning Marktes.

Apr 30

37 min 7 sec

Vier Autoren haben in einem Handbuch für Online Trainer über 25 Empfehlungen und Tipps für bessere Online Schulungen zusammengetragen. Im upskill Podcast stellen uns Christine Oymann und Daniel Bartel die wichtigsten Tipps vor.

Apr 26

48 min 36 sec

Manuel Dolderer ist Mitgründer der Code University of Applied Sciences, einer privaten und staatlich anerkannten Fachhochschule für digitale Produktentwicklung in Berlin. Die CODE steht für einen neuen Ansatz der “Lernens” an der Hochschule; denn an die Stelle der Wissensvermittlung tritt das sog. kompetenzorientierte Lernen in einem selbstgesteuertem Lernansatz. Im Vordergrund steht die Persönlichkeitsentwicklung und Reflektionsfähigkeit der Studierenden. Begleitet von Mentoren arbeiten die Studenten auf Basis vorab definierter persönlicher Lernziele an eigenen Projekten in interdisziplinären Teams. Gelernt wird also im Team und am konkreten Objekt, um so Motivation und Nachhaltigkeit zu steigern. Im Podcast erläutert Manuel Dolderer die Philosophie und das didaktische Fundament der CODE. Er entwirft eine Vision des neuen, selbstgesteuerten Lernens. Die Vermittlung von Fachwissen stehe nicht im Vordergrund, stattdessen werden die Studierenden zum selbstorganisierten Lernen befähigt. Manuel Dolderer erläutert inwiefern diese Methode auch im Corporate Learning etabliert werden könnte und gibt wertvolle Hinweise für L & D Verantwortliche in Unternehmen wie auch für Trainer und Bildungsanbieter, um eine neue Lernkultur zu entwickeln.

Apr 23

46 min 13 sec

Markus Witte ist als Mitbegründer von Babbel einer der Pioniere für digitale Bildung in Deutschland. Mit einem Fokus auf didaktische Grundlagen und eine gute User Experience ist es dem Unternehmen Babel gelungen, ein erfolgreiches digitales Bildungsprodukt global auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen aus Berlin beschäftigt heute gut 700 Mitarbeiter, darunter ca. 150 Bildungsexperten. Im Podcast sprechen wir über die eigene Lernreise von Babbel. Wie vor gut 14 Jahren ein digitales Produkt entstanden ist und kontinuierlich verbessert wurde und welche Rolle dabei auch Live-Module haben, in denen die Lernenden im direkten Austausch mit Sprachlehrern sind. Und vor allem über die Erfolgsfaktoren im Digitalen Lernen: Die Motivation und Aktivierung der Teilnehmer. Für eine App wie Babbel wichtige Parameter, da das Geschäftsmodell auf einer Subskription beruht, so dass vor allem die retention zum Lernerfolg und damit zur Kundenzufriedenheit führt. Mit Markus Witte sprechen aber auch über die Chancen und Versäumnisse in der Digitalen Bildung. Warum ist Deutschland im internationalen Vergleich so schlecht aufgestellt? Warum gibt es so wenig Austausch zwischen der Politik und den Unternehmen, die in der digitalen Bildung so erfolgreich sind wie Babbel.

Apr 16

49 min 11 sec

Werner Sauter begleitet und unterstützt Unternehmen bei der Konzeption und Implementierung innovativer Lernkonzepte. Im upskill Podcast sprechen wir über die Zukunft von Corporate Learning und dem konzeptionellen wie strategischem Fundament. Im Kern geht es Werner Sauter dabei darum, das betriebliche Lernen in der Zukunft als Werte- und Kompetenzentwicklung im Prozess der Arbeit zu verankern. Mitarbeiterkompetenzen werden zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor und müssen genauso professionell erfasst, ausgerichtet und gemanagt werden wie andere Produktionsfaktoren. Dies eröffnet für die Personalentwicklung die Chance, strategischer Partner der Geschäftsleitung für Werte- und Kompetenzmanagement zu werden.

Apr 15

47 min 23 sec

Am 18. und 19. März hatten wir als reine Online Konferenz die upskill veranstaltet. Ein zweitägiges Event mit einer Online Konferenz und 20 digitalen Masterclasses am zweiten Tag. In der Summe mit über 1.500 Teilnehmern ein voller Erfolg und vielen learnings über die Durchführung von digitalen events. Gerne teilen wir unsere learnings mit unseren Leser*innen und haben dazu einfach mal ein Podcast aufgenommen. Dieses Mal mit vertauschten Rollen und Tim Heiks von eventinc stellt hier die Fragen an Andreas.

Apr 8

39 min 8 sec

Das Berliner Startup Stackfuel hat bereits im Jahr 2017 eine e-Learning Lösung für Data-Analytics und die Programmiersprache Python auf den Markt gebracht. Mit dem Programm vermittelt Stackfuel Data Skills wie Data Analytics, Data Awareness oder Data Driven Management. Kunden des Unternehmens waren in der Vergangenheit vor allen Dingen Unternehmen, zunehmend adressiert Stackfuel nun aber auch Privatkunden, die über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Im Podcast Gespräch schildert Gründer Leo Marose, welche Faktoren ausschlaggebend dafür sind, dass ein Großteil der Lernenden das Programm wirklich mit einem Zertifikat abschließt. Dabei setzt das Startup Stackfuel auf eine Kombination von vorproduzierten Einheiten, interaktiven Übungen und Live Komponenten in einem Mentoring Programm. Leo verrät im Podcast Gespräch auch, inwieweit er an die Automatisierung von e-Learning durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz glaubt und wo er die Grenzen hierfür sieht.

Mar 22

40 min 1 sec

Bei PWC arbeiten weltweit gut 270.000 Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und dies vor allem mit Excel. Das Team der PWC Data Analytics Academy war vor diesem Hintergrund mit zwei Herausforderungen konfrontiert. Zum einen ging es darum Prozesse in der Arbeit mit Excel zu automatisieren, um insgesamt die Effizienz in der Beratung zu erhöhen. Zum anderen ging es um das wichtige Thema der Daten Visualisierung, Neuland für die internen Steuerberater und Wirtschaftsprüfer bei PWC. Vor diesem Hintergrund startete vor fünf Jahren das Projekt der PWC Data Analytics Academy und wurde seitdem weltweit ausgerollt. In einem Hybrid Modell von asynchronen und synchronen Trainings werden die internen Kräfte weltweit geschult. Dabei werden klassische Online Video Trainings durch synchrone Live Workshops ergänzt. In kleineren Teams wird in einem dritten Modul vor allem die Übertragbarkeit auf den eigenen Arbeitsplatz und das eigene Aufgabenfeld trainiert. Das Team hat sich entschieden, die Inhalte mit eigenen Experten zu produzieren. Dabei wurde hoher Stellenwert auf Entertainment und den Austausch der Teilnehmer untereinander gesetzt. Heute und in einer Rückschau wird dies von den Projektverantwortlichen als wesentlicher Erfolgsfaktor der PWC Data Analytics Academy bewertet. Im Podcast mit Verena Waliczek und Matthias Hurth erfahrt ihr spannende Hintergründe über dieses e-learning Projekt von PWC.

Mar 12

41 min 33 sec

Dirk Kreuter gehört zu den erfolgreichsten Anbietern von Seminaren und Wissensprodukten in Deutschland. Früher als andere hat Dirk Kreuter konsequent auf die Entwicklung von skalierbaren Wissensprodukten durch Coachings, Seminaren und zuletzt Online Kursen gesetzt. Und verkauft diese mit großem Erfolg. Natürlich polarisiert jemand wir Dirk Kreuter. Aber es lohnt sich in jedem Fall einmal auf sein Geschäftsmodell für Digitale Wissensprodukte zu schauen. Im Podcast gibt Dirk Kreuter einen guten Einblick, mit welchen Seminaren, Coachings und Inhalten er am meisten Erfolg hat und wie er laufend neue Kunden gewinnt. Der unternehmerische Erfolg von Dirk Kreuter ist kein Zufall, sondern Ergebnis der konsequenten Entwicklung von skalierbaren Wissensprodukten in Online Kursen, Coachings und Seminaren. Natürlich hat Dirk Kreuter mittlerweile eine sehr reichweitenstarke Personal Brand mit enormen Reichweiten in Social Media und einer hohen Sichtbarkeit in Google. Und dies kann niemand von heute auf morgen kopieren. Aber von der Systematik und der Strategie lässt sich einiges Abschauen und für den Aufbau eines eigenen Digitalen Geschäftsmodells für Seminare, Kurse und Coachings nutzbar machen. Zu Beginn sprechen wir mit Dirk Kreuter über seine Formate.

Feb 26

55 min 48 sec

Volker Zimmermann skizziert in dem Gespräch drei Anwendungsszenarien für künstliche Intelligenz im Bereich der Weiterbildung. Das erste Szenario bezieht sich auf die bessere Filterung aus einer größeren Gesamtmenge von Lerncontent. Hier kann künstliche Intelligenz dabei unterstützen, geeignete Empfehlungen in Bezug auf das Gesamtangebot von verfügbaren Lerninhalten oder Kursen auszusprechen. Beim Szenario geht es um den Einsatz von künstlicher Intelligenz bezogen auf den einzelnen Lerninhalt, zum Beispiel als individuelle Tipps für Wiederholungen oder das Überspringen von Lernnuggets. Dies sei jedoch schon eine deutlich komplexere Anforderung an die IT. Bereits bestehende Szenarien gibt es zum Beispiel in der Fremdsprachinhalte. Das dritte Szenario schließlich betrifft die aktive Unterstützung des Lernenden durch Assistenzsysteme. Hier kann künstliche Intelligenz vor allem für die Dialogführung und das Dialogmanagement eingesetzt werden, vergleichbar etwa mit Alexa oder Siri. Insgesamt betrachtet wird nach Auffassung von Volker Zimmermann der Einsatz von künstlicher Intelligenz einen erheblichen Einfluss auf die betriebliche Weiterbildung in der Zukunft haben. Auch wenn der direkte Einsatz von künstlicher Intelligenz innerhalb eines Unternehmens nur in größeren Unternehmen stattfinden wird, so wird künstliche Intelligenz vor allem bei der systemübergreifenden Konfiguration von Lerninhalten stattfinden. Sowie ein Spotify die Angebote von verschiedenen Labels zusammenführt, wird dies auch bei der system- und anbieterübergreifenden Zusammenführung von Lerninhalten stattfinden. In diesem Kontext wird dann künstliche Intelligenz erheblichen Einfluss auf die Gestaltung von individuellen Lernfaden erhalten. Ersetz KI das soziale Lernen? Volker Zimmermann sieht im sozialen Lernen eine unverzichtbare Komponente, die auch nicht durch den Einsatz von KI ersetzt werden könne. Das gemeinsame Lernen und der Austausch über die Lerninhalte haben einen deutlich positiven Effekt auf den Lernerfolg. Allerdings kann sich Volker Zimmermann Einsatzgebiete vorstellen, in denen zum Beispiel durch einen bot oder Avatar direkte Interaktion zwischen Lernenden und Maschine erfolgt. Auf diesem Weg können beim selbstgesteuerten lernen Interaktion durch den Einsatz von Technologie sinnvoll gefördert werden. Bedroht KI das Berufsbild von Trainern und Coaches? Im Zuge dieser Digitalisierung von Weiterbildung wird sich nach Einschätzung von Volker Zimmermann das Berufsbild von Trainer und Coaches erheblich wandeln. Das Angebot einer ganztägigen Präsenzschulung wird stark an Attraktivität und Akzeptanz verlieren. Trainer werden eher als Lernbegleiter oder Lerncoaches fungieren. Durch die Bereitstellung von immer mehr Lerninhalten auf digitalem Weg wird zwangsläufig das Gesamtvolumen für Präsenztrainings signifikant sinken und bedroht die berufliche Existenz für alle Trainer, die sich jetzt nicht für eine digitale Zukunft rüsten.

Feb 19

53 min 31 sec

Karlheinz Pape ist Mitgründer corporate learning community und ein langjähriger Gestalter und Begleiter der Weiterbildungsszene in Deutschland. Im Podcast gibt er einen Ausblick auf die Chancen, die covid19 für die Digitalisierung eröffnet.

Jan 20

48 min 26 sec

Rhetorik- oder Persönlichkeitstrainings scheinen sich auf den ersten Blick nicht für das e-Learning zu eignen, da Übungen und Feedback einen zentralen Stellenwert haben. Das Team von vCoach hat aber nun einen spannenden Ansatz auf den Markt gebracht: Eine App mit Übungen und einer softwarebasierten Auswertung, die u.s. auf Bilderkennung basiert und so z.B. Körpersprache, Gestik und Mimik auswerten kann. Im Gespräch mit Benjamin und Clemens aus dem Gründerteam von vCoach werden die Einsatzmöglichkeiten von Technologie und Künstlicher Intelligenz im Kontext der Weiterbildung sichtbar.

Jan 11

43 min 31 sec

Auch die von den Jobcentern (Agentur für Arbeit) geförderten Maßnahmen in der Weiterbildung sind stark von dem Lockdown betroffen. Im Podcast Gespräch mit der Fachbereichsleiterin Entwicklung Arbeitsmarktprodukte erörtern wir, wie die Jobcenter im Jahr 2020 mit den Veränderungen umgegangen sind und welche Perspektiven für digitale Formate bestehen. Ein spannender Einblick in das Innenleben der Bundesagentur für Arbeit und den über die Bildungsgutscheine geförderten Maßnahmen und deren Digitale Transformation.

Jan 2

46 min 47 sec

Wie moderiert man am besten ein digitales Live Training? Welche Vorteile haben digitale Whiteboards gegenüber dem Flip-Chart? Wie fühlt man sich wohl vor der Kamera? Im aktuellen Podcast gibt Albrecht Kresse von der edutrainment company viele Tips für eine lebendige und überzeugende Präsentation in virtuellen Trainings. Eine zentrale Empfehlung betrifft die Moderation: Nach Möglichkeit sollte kein Training allein moderiert werden. Zu zweit können wir Aufgaben besser verteilt werden und die Teilnehmer besser betreut werden. Und auch der professionelle Einsatz von Technik erfordert oft mehr als zwei Hände. Albrecht Kresse hat hierzu ein perfektes Studio eingerichtet und gibt Tipps für die richtige Ausstattung.

Oct 2020

46 min 45 sec

Und im Podcast verraten sie, wie sie in der Fortbildung vorgehen und welche neuen Fähigkeiten Trainer und Bildungsexperten fit für die digitale Zukunft machen.

Oct 2020

51 min 40 sec

Das Video ist das dominierende Format im E-Learning. Aber welche Formen und Formate von Videos eignen sich besonders gut, um komplexe Inhalte zu transportieren und die Lernenden zu motivieren? Auf der Produktionsseite stellt sich zudem die Kostenfrage: Welche Produktionskosten entstehen bei den einzelnen Formen und an welcher Stelle lassen sich Kosten einsparen? Und welche Formate können einfach Inhouse produziert werden durch die eigenen Trainer? Die Lernplattform sofatutor hat bereits über 10.000 Schulungsvideos veröffentlich. Gründer Stephan Bayer verrät im Podcast, wie überzeugende Schulungsvideos produziert werden können.

Sep 2020

40 min 43 sec

Als Deutschlandchef von Zoom hat Peer Stemmler tiefe Einblicke in die digitale Transformation von vielen Branchen. Darunter auch in die Bildungsbranche und speziell die Betriebliche Weiterbildung. Im Podcast verrät Peer Stemmler einige seiner Visionen und welche technologischen Veränderungen er für die Bildung sieht.

Aug 2020

53 min 24 sec

Sünne Eichler fordert im Podcast Gespräch dazu auf, das betriebliche Lernen neu zu denken. Den covid19 Lockdown sieht sie als hilfreichen Beschleuniger für die Digitale Transformation in der betrieblichen Bildung mit enormen Chancen: Sowohl für die Bildungsanbieter als auch die Modernisierung der betriebliche Weiterbildung in den Unternehmen.

Aug 2020

48 min 36 sec

Im April hat sich der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel gewendet und die Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen für die digitale Weiterbildung gefordert. Im Podcast haben wir mit dem Präsidenten des Verbandes Mirco Fretter über die Forderungen in dem Brief und den aktuellen Stand gesprochen.

Jul 2020

47 min 2 sec

Im Podcast erläutert RA Carsten Ulbricht im Detail, wie sich Unternehmen und Bildungsanbieter nun verhalten sollten, die auf LMS oder elearning Software von US Anbietern setzen. Nach Einschätzung von RA Ulbricht müssen Unternehmen sofort handeln, die aktuell für die Betriebliche Weiterbildung US System nutzen, die in der sog. Auftragsdatenverarbeitung auf den Privacy Shield setzen; denn genau diesen hat der EuGH gestern kassiert, so dass Unternehmen nun keine Mitarbeiter- oder Kundendaten mehr in US basierten Systemen verarbeiten lassen dürfen, die keine EU Standardvertragsklausel anbieten. Genaueres dazu in für Nicht-Juristen verständlicher Sprache im elearningbiz Podcast mit RA Carsten Ulbricht.

Jul 2020

28 min 29 sec

Der Begriff "Webinar" ist markenrechtlich geschützt. Und nun rollt eine Welle der Verunsicherung durch das Land und viele befürchten eine Abmahnung. Zu Unrecht sagt Rechtsanwalt Jun aus Würzburg, der sich auf die Suche nach dem Inhaber der Marke gemacht hat und tatsächlich eine Antwort erhalten hat. Im Podcast erläutert er, wie sich Bildungsanbieter jetzt verhalten sollten und warum keine Abmahnwelle droht.

Jul 2020

30 min 59 sec

Mit über 250 Mio. Views auf seine Mathe Erklärvideos ist Daniel Jung ohne Zweifel ein digitaler Bildungsstar und Pionier. Im Podcast gibt Daniel Einblick in seine Arbeitsweisen und Tipps für alle, die Bildungsangebote digitalisieren wollen.

Jul 2020

42 min 6 sec

Regina Flake forscht beim KOFA Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung am Institut der deutschen Wirtschaft u.a. zur Digitalisierung des Mittelstandes und hat den digitalen Reifegrad von KMU untersucht vor allem mit Blick auf den Entwicklungsstand und die Chancen der digitalen Weiterbildung.

Jul 2020

43 min 23 sec

Frank Siepmann ist Herausgeber des e-learning Journal und beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit dem e-learning im Kontext der beruflichen Bildung.

Jul 2020

50 min 2 sec