EURO FINANCE Weekly Talk

Andreas Scholz - EURO FINANCE Weekly dfv und Börsenradio.de

Im wöchentlichen Podcast EURO FINANCE Weekly Talk greift Andreas Scholz die Top-Themen und Stories rund um Finanzwelt und Banken auf - direkt vom Finanzplatz Frankfurt! In knackigen 15 Minuten kommentiert und analysiert Scholz im Gespräch mit dem Börsenradio die neuesten Entwicklungen in der Finanz- und Bankenszene. Damit wird jede Woche zu einer EURO FINANCE WEEK.

All Episodes

Geldpolitische Weltreise durch Europa und die USA. "Wir sehen heute ein relativ typisches Risk-off-Verhalten. Ganz interessantes Kräftemessen an den Märkten. Und steigende Nervosität", erklärt Andreas Scholz. Christine Lagardes ("Madame Cool") Narrativ: Die Inflationsgefahren sind temporärer Natur. Anders sehen es die Bänker. So kam es während der Euro Finance Week zum Duell im virtuellen Raum - denn wieder einmal oder noch immer funkt die Pandemie dazwischen. "Das war eine Abrechnung von Bundesbankpräsident Weidmann mit einer aus seiner Sicht falschen Geldpolitik." Auch die Fed befindet sich in einem Duell. Hier sind sich Demokraten und Republikaner uneins. "Ein Spannungsverhältnis innerhalb der US-Notenbank. Es gibt Stimmen im Federal Open Market Committee, die sagen, wir müssten uns mit dem Tapering Zeit lassen, 15 Mrd. Reduktion pro Monat ist zu viel."

Nov 26

14 min 2 sec

EURO FINANCE Weekly mit Andreas Scholz: diesmal direkt von der EURO FINANCE WEEK. Das Timing war gerade noch richtig, damit die Veranstaltung in Präsenz stattfinden konnte. "Wir hatten Pech, wir hatten aber auch Glück." Der Freitag mit dem European Banking Congress ist bereits ins rein Virtuelle verlegt worden. Wir blicken auf die Highlights der Woche mit den Programmschwerpunkten Green, Tech, Asien, Inflation und Notenbank. Unter anderem mit den Reden von Deutsche Bank CEO Christian Sewing und zur Premiere des neuen BaFin-Chefs Mark Branson, Zukuftsthema Blockchain Anwendungen, viele Fragen zur Inflation und ein Ausblick auf den Freitag.

Nov 19

9 min 55 sec

EURO FINANCE Weekly mit Andreas Scholz: "Die Woche ist ganz gut sortiert." Am Montag wird die europäische und deutsche Finanzindustrie aus der Vogelperspektive unter die Lupe genommen. Springt die politische Ampel in Berlin auch für den Finanzmarkt auf Grün? Und: Konjunktur vor dem Hintergrund einer vierten Corona-Welle. Zu Gast: Prof. Volker Wieland, "der ist noch ganz zuversichtlich, aber auch beim Sachverständigenrat spielt und rechnet man ein Krisenszenario durch". Der "Superstar" steht dann am Dienstag auf dem Podium: Green Finance. Motto des Forums: "From commitment to action". Mittwoch ist der Tech-Day. "Das Thema Nachhaltigkeit geht einher mit dem Thema Technologie." Am Donnerstag wird Asien bereist. Freitag folgt das große Finale in der Alten Oper mit dem European Banking Congress. "Vielleicht ist ja der neue Bundesbankpräsident schon vor Ort ..." Apropos Banken: Dr. Günther Bräunig, ehemaliger Chef der KfW, wird zum neuen European Banker gekürt. Kostenfreier Livestream: https://go.brn-ag.de/143

Nov 12

9 min 11 sec

EURO FINANCE Weekly mit Andreas Scholz: "Das Ei ist gelegt: Es geht los mit Tapering!" Das bedeutet Druck für die EZB. "In Amerika sind wir ein, zwei Schritte weiter - auch im Konjunkturverlauf. Wir erleben in Deutschland allerhöchstens ein Mini-Mini-Tapering. Noch immer gilt in Frankfurt das Motto: Das Inflationsgespenst ist doch nur ein temporäres Phänomen." Die Themen der Euro Finance Week (15. bis 19. November) in der Alten Oper und im Kap Europa in Frankfurt: "Was tut sich politisch in Berlin? Wir wollen über Geldpolitik reden. Und kommt die Zinswende? Das Megathema: Green Finance." VIP-Ticket für den Eröffnungstag: Mail an redaktion@brn-ag.de mit dem Stichwort "Euro Finance Week".

Nov 5

10 min 49 sec

EURO FINANCE Weekly mit Andreas Scholz: Tickt der Markt noch richtig? "Wenn es so weiter geht, wird die EZB nicht daran vorbeikommen, spätestens Ende 2022 mit einer ersten Zinsanhebung zu reagieren. EZB sagt: Inflation ist hoch, aber macht euch keine Sorgen. Die Inflation geht wieder runter, wir ändern nichts an den Finanzierungsbedingungen - das sehen viele Marktbeobachter völlig anders." Noch kein Nachfolger für Bundesbank-Präsident Jens Weidmann in Sicht. "Vielleicht Jörg Kukies - sozusagen ein Sozi mit Finanzplatzerfahrung. Oder Frau Schnabel, Isabell Schnabel: voll auf Linie mit der Position der EZB. Ich wäre für Volker Wieland, aber ich habe da leider nicht zu entscheiden." Am kommenden Mittwoch ist die FED-Sitzung. "Wir erwarten den offiziellen Tapering-Startschuss. Im November bereits Reduktion (um 15 Mrd.) der Anleihenkäufe. Im Verlauf des zweiten Halbjahres 2022 könnten sie dann mit einer ersten Zinserhöhung reagieren." Die Börsen reagieren indes enttäuscht auf die Zahlen der Deutschen Bank. "Immerhin der fünfte Quartalsgewinn in Folge. Aber nur eine Rendite von 1,4 % nach Steuer. Die Deutsche Bank ist beim Thema Investment-Banking nicht stark. Die große Phantasie fehlte." EURO FINANCE WEEK, 15. - 19. November 2021: "Ich freue mich auf den ersten Auftritt des neuen BaFin-Präsidenten Mark Branson."

Oct 29

14 min 26 sec

EURO FINANCE Weekly mit Andreas Scholz: Wie - was - warum - wieso geht er denn? So dachten bestimmt viele aus der Frankfurter Finanz-Community, als sie die Personalie der Woche hörten. Bundesbank Präsident Jens Weidmann hört aus persönlichen Gründen auf, "10 Jahre seien genug." Weidmann galt als unser deutscher Stabilitätsfels in der Brandung der überfluteten Geldpolitik. Er war immer ein Mahner vor zu hoher Inflation. Doch die Geldpolitik wird nicht von der Bundesbank gemacht, sondern von der europäischen Bundesbank, wir nennen sie EZB. Wer wird wohl der oder die Nachfolgerin?

Oct 22

11 min 52 sec

Eine mögliche Zinsanhebung in Großbritannien und der klare Tapering-Kurs der FED machen die deutschen Banken und Christian Sewing nervös. "Aus dem Euro-Tower in Frankfurt aber hört man beschwichtigende Stimmen", weiß Andreas Scholz zu berichten, "der Druck aus der Bankenwelt auf die EZB wird dennoch größer." Das billige Geld treibt vor allem die Immobilienpreise. "Wir wissen von der Börse: Blasen kann man projizieren, aber noch niemandem ist es gelungen, das Platzen einer Blase genau zu prognostizieren." Frankfurt ist laut Global Real Estate Bubble Index die heißeste Immobilienstadt der Welt. "Blasen-Risiko!" Der EZB-Chefaufseher Andrea Enria mahnt zur Vorsicht bei Immobilienkrediten. "Die EZB warnt also vor dem Feuer in der eigenen Politik." Goldener Herbst hingegen bei den US-Banken, "weil dort das Investment-Banking viel stärker verankert ist". Vom 15. bis 19. November 2021 findet die 24. Euro Finance Week statt.

Oct 15

10 min 44 sec

EURO FINANCE Weekly mit Andreas Scholz: "Es kann sein, dass die amerikanische Notenbank schon am 1. November mit dem Tapering startet." Ein schwacher Arbeitsmarktbericht könnte die FED allerdings noch ausbremsen. "Ich rechne mit 20 Mrd. US-Dollar Reduktion monatlich. Der Devisenmarkt setzt im Moment auf den Einstieg in den Ausstieg aus der ultraexpansiven Ausrichtung der Geldpolitik in den USA." Eine Zinsanhebung in Q4/2022 sei möglich. Gute Chancen auf eine zweite Amtszeit für Jerome Powell sieht Andreas Scholz trotz Gegenwind aus dem linken Lager. Einen Sturm ganz anderer Art könnte es auf der Herbsttagung des IWF und der Weltbank geben. Zudem drohe die Gefahr einer Lohn-Preis-Spirale für das Jahr 2022. "Wenn die Notenbanken zu spät reagieren, könnte sich da ein perfekter Sturm zusammenbrauen." Noch gefährlicher als eine Inflation sei aber die Stagnation, so Scholz.

Oct 8

12 min 15 sec

5178 - das ist ab sofort die lebenslange Startnummer für Andreas Scholz beim Berlin Marathon. Seit dem "Wahlsonntag" ist der passionierte Langstreckenläufer jetzt Mitglied im renommierten "Jubilee-Club" mit 10 erfolgreichen Teilnahmen. Aber die Botschaft ist noch eine andere: "Das alles ist die Rückkehr zur Normalität. Auch bei der Euro Finance Week im November kommt 2G zum Einsatz. Dann fallen fast alle Einschränkungen." Alles spricht also für einen Erfolg der Veranstaltung. Bei seiner Wahlprognose lag Scholz allerdings daneben. "...und dazu stehe ich. Aber Jamaika ist für mich noch nicht ganz abgehakt!" Auch wenn Laschet das Image eines Heinz Erhardt hat, ist er Mann des Ausgleichs. Allerdings drängt die Zeit: "Europa hat keine Zeit mehr zu verlieren, USA oder China hängen uns sonst ab!" Bei den Notenbanken hat die US-Fed die Nase vorn. "Wir werden noch Ende dieses Jahres den Taperingprozess in den USA sehen. Die erste Zinserhöhung dann im Q4 2022. Die EZB dagegen wird im Krisenmodus bleiben."

Oct 1

18 min 55 sec

EURO FINANCE Weekly mit Andreas Scholz: Rückblick auf die Fed-Sitzung - "Das war überraschend klar und deutlich." Was heißt das für die Tapering-Geschwindigkeit? Wann wäre dann mit einer ersten Zinsanhebung zu rechnen? Die erste G10 Notenbank hat jetzt den Zins erhöht, in Norwegen gibt es jetzt wieder einen Zins. Berliner Farbenspiele: "Man schaut jetzt auf Deutschland, sollte am Sonntag Scholz vorne liegen, ist das nicht mal negativ für den Euro. Das würde den Euro stärken, denn Scholz liebäugelt mit der Schuldenunion, also Eurobonds. Jetzt könnte man sagen, warum ist das positiv für den Euro, der Devisenmarkt denkt anders. Das sichert die Überlebensfähigkeit der Währung." Was passiert mit den Aktienmärkten bei R2G (rot-rot-grün)?

Sep 24

14 min 2 sec

Andreas Scholz dfv: "Wir haben die Inflationsspitze in diesem Jahr vielleicht schon gesehen - die Nachholeffekte haben wir im Mai, Juni, Juli gehabt. Wir werden noch lange über der Marke von 2 % bleiben." Das Thema "Zinsanhebungen" sei kein Thema für einen "Zeitraum, den wir kurz- oder mittelfristig überblicken können". Es gebe zwei Lager bei der Fed: "Die einen meinen, dass die Inflation über die nächsten Monate sehr stark bleibt, einige sprechen sogar von einer Hyperinflation. Und die andere Fraktion sagt: Seht doch her, es geht schon wieder runter, das sind nur transitorische Preiseffekte." Und die Falken in der Fed (Sitzung am 22. September) sind die, die sagen: "Wir müssen jetzt tapern!" - EZB-Direktorin Isabel Schnabel hat sich nun mit den Medien angelegt?

Sep 17

10 min 51 sec

Am Donnerstag (09.09.21) kam die EZB zu ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause zusammen, was wurde beschlossen? Andreas Scholz: "Nur den kleinen Zeh vom Gaspedal, denn man gibt natürlich weiterhin Vollgas. So ein richtiges Tapering ist das nicht, denn man hat ja erst im Frühjahr vom 5. Gang in den 6. Gang hochgeschaltet. Vielleicht noch mal zur Einordnung, es geht um PEPP, wir haben ja verschiedene Ankaufprogramme. PEPP ist das Pandemie-Kriesen-Ankaufprogramm, was die wirtschaftlichen Folgen der Pandemiebekämpfung abmildern soll. Und hier lagen die Käufe zuletzt bei 80 Mrd. Euro je Monat. Und jetzt sollen die Käufe wieder leicht reduziert werden von 80 Mrd. Euro auf wahrscheinlich auf 70 Mrd. Euro. Das würde ich nicht als Tapering bezeichnen, sondern als eine Rekalibrierung. Man ist ja noch sehr weit weg von einem Abbremsen, also runter vom 6. Gang in den 5,5 Gang. Der EZB-Rat ist kein Falkenhorst, eher ein Taubenschlag!" - Weitere Themen: August-Inflation bei fast 4 % - Banken-Konsolidierung. Bundesfinanzminister Scholz will nach der Wahl das Thema Bankenunion zur Chefsache machen.

Sep 10

14 min 31 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: Die Zahl der Woche? Die Zahl des Monats! Der US-Arbeitsmarktbericht ist der Prüfstein bezüglich des Taperings der US Fed. Was passiert nach den enttäuschenden ADP Zahlen? Andreas Scholz: "Die Fed ist im Nachdenkmodus." Auch die EZB denkt offensichtlich über Tapering nach. Im Rat der EZB melden sich jetzt die Falken zu Wort, also die Befürworter einer weniger lockeren Geldpolitik. Außerdem: Was bedeutet die anstehende Bundestagswahl für Euro, Wirtschaft und Börsen? Bundesfinanzminister Scholz sprach vom "Hamilton-Moment", nach dem ersten Finanzminister der USA, der Ende des 18. Jahrhunderts aus den Schulden der einzelnen Bundesstaaten gemeinsame Schulden der USA gemacht hat. "Das sind die Eurobonds, und das würde den Euro stärken, sagen viele Beobachter."

Sep 3

13 min 53 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: Spannende Weltreise von Jackson Hole über Europa bis nach Südkorea. Jackson Hole in den Rocky Mountains - Bulle, Bär und Grizzly … wenn auch wieder nur virtuell. Die Abhängigkeit von der Inflationsdroge wird größer - "Ja, Spannung liegt in der Luft", sagt Andreas Scholz, "das ist der Auftakt in die Herbstsaison der Geldpolitik". Delta aber bereite Sorgen. Und Powell befinde sich zwischen Demokraten und Republikanern. "Ich würde aber tippen, dass er von Biden eine zweite Amtszeit bekommt." Nach Europa: "Es gibt noch kein Signal, dass PEPP aufhört. Delta wird für die EZB fast zum Freibrief." Südkorea wachse ganz ordentlich: "In diesem Jahr wahrscheinlich mit 4 %. Inflation, Häuserpreise und Verschuldung steigen schon länger. Deshalb hat die Notenbank sich entschieden, den Zins anzuheben. Das Motto dort: Wachsen mit dem Virus, aber rechtzeitig die Inflation bekämpfen."

Aug 27

12 min 29 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: Die US-Wirtschaft macht gute Fortschritte - aber eben keine "substanziellen". Deswegen wird es noch etwas dauern mit dem Tapering und den ersten Zinsschritten. Und wenn sie kommen, dann nur in homöopathischen Dosen. "Aber sie diskutieren bereits! Vermutlich werden wir beim Treffen in Jackson Hole genaueres erfahren über Zeitplan und Tempo. Eine Zinsanhebung werden wir nicht von 2023 sehen." Außerdem im Blick: die guten Zahlen der Deutschen Bank. "Das war eine lange Zitterpartie, aber Sewing hat die Sache im Griff!" Die Deutsche Bank macht einen Marathon und ist bei Kilometer 30. Kenner wissen: Jetzt beginnen die Schmerzen!

Jul 30

15 min 14 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: Die letzte EZB-Sitzung sollte vor allem erklären. Bei den Zinsen bleibt erst einmal alles gleich. "Wir hatten zwar den Lift Off von Richard Branson und Jeff Bezos, aber bis Christine Lagarde hier abhebt und die Zinsen steigen, dauert es noch ein bisschen." Die angepasste Forward Guidance zeigt aber, dass die Zinsen lange niedrig bleiben. Neues gibt es beim Wording: "symmetrisches Inflationsziel", das wir hier genauer unter die Lupe nehmen. Auch bei den Anleihekäufen gibt es Änderungen, die sollen nämlich nun laufen, „bis mindestens Ende Q1 oder bis die Coronakrise vorbei ist“. Der Devisenmarkt hatte zunächst auch Interpretationsprobleme.

Jul 23

10 min 27 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: US-Inflationszahlen deutlich über den Erwartungen, Inflation liegt bei 5,4 %. "Das ist die stärkste Zuwachsrate seit 1991 in den USA. Das ist jetzt die große Frage: sind das nur temporäre Effekte? Die Fed spricht von transitorischen Effekten, oder kann sich die Inflation auf 5-6 % halten?" - Der Fed-Chef hat sich ja geäußert. - Die EZB goes digital und in Richtung Krypo? Die Einführung des digitalen Euros wird konkreter, die Notenbank startet eine zweijährige Probephase. "Die EZB würde niemals Krypto sagen, das wäre viel zu unseriös, die sprechen ganz konservativ vom digitalem Zentralbankgeld". Die ersten US-Banken öffnen ihre Bücher u.a. Bank of America, Wells Fargo und Citigroup verdienen alle kräftig. Wie sind die Reaktionen der Märkte?

Jul 16

14 min 25 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: Rückblick auf den Frankfurt EURO FINANCE Summit. Highlights: Deutsche Bank Chef Christian Sewing als neuer Bankenpräsident ("seine Rede hatte schon ein Stück weit Präsidialen Charakter") mit dem Satz des Tages: "Wir sind an einem Punkt, an der wir den Bogen überspannen", Bundesbankchef Jens Weidmann über Schildkröten und Inflation, der neue Chef der Commerzbank Manfred Knof mit erstem großen Auftritt (Warnung vor einer bipolaren Welt) und die Ehrung des European Banker of the Year 2019, Werner Hoyer, Präsident der EIB. Die Laudatio kam von niemand geringerem als der Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen.

Jul 2

10 min 17 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: am Montag, dem 28. Juni steht der Frankfurt EURO FINANCE Summit an. "Ich hoffe, dass das ein Eisbrecher für die Eventbranche in Frankfurt wird." Es wird nämlich eine Hybrid-Veranstaltung, bei der die Finanzprominenz tatsächlich vor Ort sein wird. "Ich habe das Gefühl, dass die Entscheidungsträger sich auch freuen, sich alle mal wieder treffen zu können." Das Motto und Arbeitsthema ist: Deutschland und Europa - Wirtschaftliche Perspektiven für eine Zeit Post Corona. Allerlei Prominenz aus Finanzwelt und Politik hat sich angekündigt, von Bundesbankpräsident Jens Weidmann über Deutsche Bank Chef Christian Sewing bis hin zu Ursula von der Leyen, die Präsidentin der Europäischen Kommission. Abends wird der European Banker of the Year 2019 gekürt, nachträglich: Dr. Werner Hoyer, Präsident der Europäischen Investitionsbank. Andreas Scholz kündigt im Podcast auch gleich an, wer den Preis für das Jahr 2020 erhalten wird.

Jun 25

8 min 19 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: FED-Fahrplan für die nächsten Jahre. "2022: Tapering. Und 2023, bitte anschnallen, könnte der Zins zurückkommen!" Immerhin acht FOMC-Mitglieder prognostizieren für Ende 2023 Leitzinsen von über 0,75 Prozent. "FED-Chef Powell will sich allerdings nicht in die Karten schauen lassen. Mein Eindruck: Er ist zur einen Hälfte Taube, zur anderen Hälfte Falke." Und was macht die EZB? "Über den Großen Teich blicken, wo viel mehr Flexibilität herrscht. In Europa dagegen lässt man sich etwas mehr Zeit." Preisstabilität und starker Arbeitsmarkt haben höchste Priorität – in Amerika. Europas wichtigstes Ziel: Preisniveaustabilität. "Bei uns in Frankfurt sehe ich bei der EZB noch immer ein Durchlawinern." Die FED werde ganz klar vor der EZB marschieren, so Scholz.

Jun 18

8 min 33 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: keine neuen Impulse auf der EZB-Sitzung. Die EZB hält Kurs. Nun steht die Fed-Sitzung an, sind von dort bereits erste Signale zu erwarten in Anbetracht der Inflation, die in den USA höher ausfällt als ohnehin schon gedacht? Wer denkt zuerst an Tapering? "Ich könnte mir vorstellen, dass die USA da schon einen Schritt weiter sind als die Europäer. Aber auch da braucht es noch Quartale, weil der Arbeitsmarkt ist noch zu schleppend." Doch die Inflation ist da. Drohen die Notenbanken zu spät zu reagieren? Außerdem: Wie ist die Lage beim Thema digitales Zentralbankgeld?

Jun 11

11 min 5 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: 2013 bekamen die Märkte einen sogenannten "Wutanfall bzw. Ausraster". Man spricht hier auch vom "Taper Tantrum" das heißt übersetzt Wutanfall. Kann so etwas wieder passieren, vielleicht ja noch in diesem Jahr? Ist bei der Krypto-Währung Bitcoin die Inflation schon da, zumindest, wenn man den Bitcoin als Vermögenspreis definiert. Und die "Büffel-Börse" in China ist nicht zu stoppen.

Feb 19

12 min 26 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast: Die Commerzbank will mit dem neuen Chef und dem schwachen Jahr in die Zukunft blicken: Manfred Knof will 2021 "über die Nulllinie kommen". Aber bis 2024 will er wieder für eine Dividende und Aktienrückkäufe bereit sein. Aktionäre fragen "wie?". Die Deutsche Börse hat von der Volatilität 2020 profitiert und ein Rekordjahr vorgelegt: "Das ist natürlich der Treibsatz für einen Börsenbetreiber. Q1 des laufenden Jahres wird also schwächer sein als im Vorjahr." USA: Steht US-Präsident Joe Biden eigentlich für einen starken oder für einen schwachen Dollar? Was lässt sich aus den aktuellen Reden von Fed-Chef Powell lesen? Happy New Year in China: Wir das Jahr des Metallbüffels auch das Jahr der Börsenbullen?

Feb 12

11 min 53 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast: die Deutsche Bank erzielt im Jahr 2020 erstmals seit sechs Jahren wieder einen Gewinn. Investmentbanking macht es möglich. CEO Christian Sewing zeigt sich auch für die Zukunft optimistisch: "er sprach von einem sehr guten Star ins Jahr, man will auch in diesem Jahr wieder Gewinn machen und er hat auch schon eine Dividende in Aussicht gestellt für das nächste Jahr. Also die Bank scheint insgesamt auf dem richtigen Weg zu sein." Genau umgekehrt sieht es bei der Commerzbank aus: Milliardenverlust und Stellenabbau. "Die einen sind durch das Tal der Tränen durch, die Commerzbank hängt da deutlich zurück und hat viel Zeit vergeudet mit der ungeklärten Führungsfrage." Nach Ex-Fed-Chefin Janet Yellen könnte auch der Ex-EZB-Präsident ein Comeback feiern: Kann er Italien retten? Janet Yellen als neue US-Finanzministerin ist übrigens nicht untätig: jetzt nimmt sie sich die Zocker rund um das Gamestop-Thema vor.

Feb 5

10 min

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast: Die Commerzbank streicht mit dem neuen Chef Manfred Knof bis 2024 bis zu 10.000 Stellen. Andreas Scholz: "Das ist ein radikales Sparprogramm." Die EZB-Aufsicht warnt die Banken vor steigenden Kritikrisiken und auch Ausfällen. "Die Sorgen sind hier größer, je länger wir uns im Lockdown bewegen. Bei vielen Einzelhändlern ist gar nicht mehr die Fragen wann sie aufmachen, sondern wer überhaupt noch aufmacht. Und das sind nun mal alles Kunden der Banken ... es kann nur gut gehen, wenn sich die Konjunktur im Laufe des Sommers zügig erholt." Gesprächsthema Nummer eins sind derzeit die Kursschwankungen bei der Gamestop Aktie. "Das muss ein Thema für die Aufsicht sein ... das zeigt, dass die Märkte sind in einer Übertreibungsphase sind. Hier sehen wir aus meiner Sicht immer mehr das Casino."

Jan 29

14 min 58 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast: die Woche brachte eine Menge wichtige Ereignisse mit sich: die erste EZB Sitzung des Jahres. Wir sind wieder in der Rezession. Neue Maßnahmen gab es keine, aber "die EZB bleibt in Alarmbereitschaft und schaut auf den Euro." Dazu tätigte EZB-Chefin Lagarde auf Nachfrage eine klare Aussage: Alle Instrumente liegen auf dem Tisch. Andreas Scholz: "Das war sehr offensiv, wie eine Drohung an den Devisenmarkt." Auch zum digitalen Euro gab es Aussagen. Zum digitalen Geld, in dem Fall Bitcoin, äußerte sich auch die neue US-Finanzministerin Janet Yellen. "Mit der Verpflichtung der ehemaligen Fed-Chefin hat Biden einen guten Schachzug hingelegt". Wichtiger Baustein sind die Coronahilfen, die vielleicht doch mit höheren Steuern finanziert werden könnten. Außerdem ist die Bilanzsaison der US-Banken gelaufen. Und die brachten einige positive Überraschungen.

Jan 22

11 min 17 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast: Für die aktuelle Lage bietet sich mal wieder das alte Bild der Herrchens (Frauchens) und dem Hund, der mal vorweg läuft, mal gezogen werden muss. Diesmal läuft der Hund (Aktienmarkt) aber weit voraus, während das Herrchen (Wirtschaft) stehen bleibt. In den USA gab es die Corona-Bazooka des Fast-schon-US-Präsidenten Joe Biden, der ein billionenscheres Corona-Hilfsprogramm starten will, inklusive Helikoptermoney. Was kann man erwarten von der Fed und von der EZB, bei der kommende Woche die erste Ratssitzung ansteht? Außerdem: der neue Commerzbank-CEO Manfred Knof startet "wie die Feuerwehr".

Jan 15

9 min 12 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast: Jahresrückblick 2020 mit Andreas Scholz. Geldpolitik und Fiskalpolitik bleiben bei ihrem "Whatever it takes", Kürzel des Jahres "PEPP", Unwort des Jahres "Negative Inflation", die Zitate des Jahres "Dieses Mal sind die Banken nicht die Verursacher der Probleme, sondern Teil der Lösung" (Deutsche Bank Chef Christian Sewing) und "…eine Schande für Deutschland"….(Bafin Chef Felix Hufeld zu Wirecard). Die Personalie des Jahres ist Manfred Knof ("Manfred, wer?").

Dec 2020

12 min 47 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast: EZB - das Corona-Hilfsprogramm (Pandemic emergency purchase programme - PEPP) wird aufgestockt, PEPPT es denn wirklich? Corona-Hilfen, Klimaschutz - beim EU-Gipfel gibt es viel zu lösen. Eine Lösung mit Polen und Ungarn scheint in Sicht zu sein. Brexit-Brüssel Stand Freitagnachmittag: von der Leyen hält ein Scheitern für wahrscheinlicher als eine Einigung. Deutsche Bank CEO Christian Sewing hält an den Rendite-Zielen für 2022 fest, verschiebt aber die strategischen Gewichte in seinem Fahrplan dahin… Was sind das für Ziele?

Dec 2020

13 min 40 sec

Die Themen in diesem EURO FINANCE Weekly Talk Podcast: Euro schafft den Sprung über die 1,21 USD, warum reagiert EZB (noch) nicht? Selbst der auf der Kippe stehende EU-Wiederaufbaufonds kann dem Euro nicht wirklich schaden. Der Brexit ist angesichts der Corona-Krise etwas aus dem Blick geraten, bald ist ja Ultimo. Die Personalie der Woche im Banking: Jean Pierre Mustier verlässt die UniCredit.

Dec 2020

13 min 29 sec

Der EURO FINANCE Weekly Talk Podcast mit Andreas Scholz: 1) Die ehemalige Fed-Chefin Yellen soll neue US-Finanzministerin werden - Wofür steht Janet Yellen? 2) Die Commerzbank kommt nicht zur Ruhe - jetzt schmeißt auch noch Firmenkundenvorstand Roland Boekhout hin - warum? Und wer wird Nachfolger 3) Cornaschuldenberge - Weltbankenverband IIF spricht bereits von einem "Schulden-Tsunami". 4) Investoren reißen sich geradezu um die Staatsanleihen der Sorgenkinder aus der Euro-Zone - wie passt das zusammen?

Nov 2020

11 min 50 sec

Wie alle großen Veranstaltungen ist auch die 23. Euro Finance Week und der 30. European Banking Congress unter Corona eine Herausforderung. Aus dem Veranstaltungsort in der Alten Oper Frankfurt wurde ein Fernsehstudio und die internationalen Gäste wurden zugeschaltet. Andreas Scholz von dfv: "Der Ketchup-Flaschen-Effekt bei der Inflation, wir schütteln und schütteln das Ding, und es will nichts aus der Flasche herauskommen, und irgendwann mal macht es dann Blubb. Und wenn es dann mal Blubb macht, können wir die Sache ganz schwer wieder einfangen."

Nov 2020

11 min 49 sec

Euro Finance Week: Sprechen wir dort über einen neuen US-Präsidenten und Brexit? Kommt der digitale Euro?

Oct 2020

14 min 37 sec

Eines der Themen auf der Euro Finance Week könnte der neue US-Präsident sein. Allerdings könnte das gestrige TV-Duell eher Donald Trump in die Hände gespielt haben wegen Bidens "Öl-Patzer". EFW-Veranstalter Andreas Scholz: "Ich würde nichts ausschließen. Auch nicht, dass wir zu Beginn der Euro Finance Week am 16. November noch nicht wissen, wer der nächste Präsident ist." Der Brexit wird ebenfalls ein Thema sein. Wie ist dort der Stand der Verhandlungen? Weitere Themen: China wächst und verkauft Staatsanleihen in die USA, EZB diskutiert über digitalen Euro.

Oct 2020

13 min 3 sec