Der Kommunen-Podcast

Kommune 360 Grad

Der Kommunen-Podcast begibt sich auf Spurensuche nach der Kommune der Zukunft. Demokratische Teilhabe, agile Prozesse und integrierte Planung, digitale Verwaltung, umweltfreundliche Stadtentwicklung und krisensichere Abläufe gehören zu den Zielen vieler Städte und Gemeinden in Deutschland. Zuletzt hat die globale Corona-Pandemie gezeigt, dass ein Umdenken notwendig ist. Doch wie kommen wir dort hin? Wie kann eine Kommune lernen und innovativ arbeiten? Und was gehört alles dazu?

Der Kommunen-Podcast gibt einen Einblick in die verschiedenen Bereiche des kommunalen Lebens, diskutiert Status Quo und Zielzustände und zeigt, wie Verwaltungsmitarbeitende, Kommunalpolitikerinnen und Vereinsvertreter einen Beitrag zur Kommune der Zukunft leisten können.

All Episodes

Auf der Suche nach der Kommune der Zukunft geht es in der ersten Staffel des „Kommunen-Podcasts“ um das Thema Kinder- und Jugendbeteiligung. Schließlich ist es die Kommune, in der Kinder und Jugendliche Demokratie und Teilhabe üben. Wie kann ihre Beteiligung auf der kommunalen Ebene gestaltet werden? Wie können sie in Entscheidungsprozesse einbezogen werden? Welche Formate funktionieren? Alle zwei Wochen geht Host Annegret Richter diesen Fragen auf den Grund – im Gespräch mit Mitarbeitenden der kommunalen Verwaltung, der Politik vor Ort, der offenen Kinder- und Jugendhilfe, aber auch mit jungen Menschen selbst.

Oct 28

2 min 50 sec

In dieser Folge des Kommunenpodcasts geht es um ein Thema, das wohl wie kein anderes die „Kommune der Zukunft“ ausmacht – und trotzdem nur selten zum kommunalen Alltag gehört: die Kinder- und Jugendbeteiligung, also die aktive Teilhabe von Kindern und jungen Menschen an Planungs- und Entscheidungsprozessen des öffentlichen Lebens. Im Gespräch dazu: Carsten Röder, langjähriger Abteilungsleiter des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Itzehoe. Außerdem gibt die Oberbürgermeisterin von Neu-Ulm Katrin Albsteiger einen kurzen Einblick darin, wie erfolgreiche Kinder- und Jugendbeteiligung funktionieren kann.

Nov 9

32 min 41 sec

Wie gelingt echte Beteiligung? Welche Formate sind sinnvoll? Wo hört Scheinbeteiligung auf und wo fängt echte Beteiligung an? Und wann sollte man aufhören über Formate nachzudenken, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren? Über all diese Fragen sprechen wir in dieser Folge mit Anikó Popella von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Sachsen. Sie leitet dort die Beteiligungsprogramme „Jugend bewegt Kommune“ und „Mission 2038“. Außerdem mit dabei: Nour Idelbi und Janne van Bentem vom Jugendrat Münster. Sie geben einen Einblick darin, wie sie die Arbeit in diesem Gremium erleben.

Nov 23

33 min 5 sec

Mit der kommunalen Verwaltung und Kindern oder Jugendlichen stehen sich Welten gegenüber, die in ihren Kommunikationsgewohnheiten wohl kaum unterschiedlicher sein könnten. Wie also kann das System Verwaltung in den Austausch mit jungen Menschen kommen? Welche Haltung braucht es und ganz konkret – welche Sprache? Darüber sprechen wir in dieser Folge mit der Erfurter Prozessbegleiterin Simone Rieth. Außerdem hören wir von den „Distanzlotsen“ aus ihrem praktischen Alltag in Spandau, wie sie zwischen Jugendlichen auf der einen und Verwaltung und Politik auf der anderen Seite kommunikative Brücken schlagen.

Dec 7

47 min 47 sec