Was passiert, wenn Change zu viel wird? Ein Call mit Axel Koch

By Studydrive

Wieder einmal steht der Change im Fokus, aber heute mit kritischem Blick. Natürlich müssen wir offen für Neues und anpassungsfähig sein. Aber was passiert, wenn zu viel „gechanged“ wird? Axel Koch ist promovierter Diplompsychologe und Autor des Buches „Change mich am Arsch. Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter und sich selbst kaputt verändern“. Er ist keinesfalls Change-Gegner, aber betrachtet auch dessen Kehrseiten. Denn wir lesen täglich in den Zeitungen, dass Stellen abgebaut werden - schlimm für diejenigen, die ihren Job verlieren. Aber was passiert eigentlich mit denen, die bleiben? Mit diesen und weiteren Schicksalen hat sich Axel Koch beschäftigt, um einmal aufzuwecken. Manchmal lohnt schon der Blick ins eigene Team, statt sich ständig zu fragen, wie man noch besser „changen“ kann.

Listen to Was passiert, wenn Change zu viel wird? Ein Call mit Axel Koch now.

Listen to Was passiert, wenn Change zu viel wird? Ein Call mit Axel Koch in full in the Spotify app