39 – Erinnerungskultur und Gedenken: mit Lilli Gebhard

By Helena, Julia & Ani

Diese Folge erscheint anlässlich des 80. Jahrestags (28.08.1941) des Erlasses zur Deportation der Russlanddeutschen in der ehemaligen Sowjetunion. Mit der russlanddeutschen Lyrikerin Lilli Gebhard sprechen wir zu Themen wie Erinnerungskultur und Formen von Gedenken, aber auch über die Gemeinde der RD-Mennonit:innen und ihre Kindheit im Deutschland der 80er Jahre. Im Zusammenhang mit teils sehr schmerzhaften Erinnerungen steht auch Lillis in diesem Jahr erschienener Gedichtband, aus dem die Autorin uns einige ihrer Lieblingsgedichte liest. Eine Episode zwischen Generationskonflikten, Gesellschaftssystemen, Erinnerungskonstrukten, Religionsfragen und Märchen. Großes Danke an das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW für die Förderung und die Unterstützung der LmDR NRW! Schnitt Calvin Worring // Redaktionssupport Kira Rjabcew // SHOWNOTES: 80. Jahrestag der Zwangsumsiedlung der Russlanddeutschen Dissertation “Identitätskonstruktionen russlanddeutscher Mennonit:innen im Spiegel ihrer Literatur” (2014) Gedichtband “Wie Schatten werden” (2021) Kontaktmöglichkeit Lilli Gebhard Online Archiv DAZ Mennonitische Identität in der Sowjetunion  Russlanddeutsche Mennonit:innen im europäischen Kontext verortet 

Listen to 39 – Erinnerungskultur und Gedenken: mit Lilli Gebhard now.

Listen to 39 – Erinnerungskultur und Gedenken: mit Lilli Gebhard in full in the Spotify app