Corona & Argentinien mit Cornelia Schmidt-Liermann

By Omid Nouripour

Diesmal im Gespräch mit Cornelia Schmidt-Liermann, argentinische Anwältin, Politikerin und Bundesverdienstkreuzträgerin.  Mit ihr habe ich über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Argentinien gesprochen. Argentinien musste im Julie wieder die Quarantänemaßnahmen wieder stark verschärfen, weil die Zahlen sich in den letzten Wochen fast verdoppelt haben. Dabei stellt die strukturelle Armut in Argentinien eine große Herausforderung da, weil in die vielen argentinischen Slums Hygienezugänge kaum vorhanden sind. Trotzdem sind die Infektionszahlen in Argentinien, im Vergleich zum Rest Südamerikas, niedrig. Das hängt auch mit dem großen Unterschied im Umgang mit der Pandemie zusammen, da Argentinien von vorneherein sich um die Hygienezugänge und die Nachverfolgung der Infizierten in den argentinischen Slums bemüht hat.  Zusätzlich wirkt sich die Pandemie stark auf die argentinische Wirtschaft und institutionellen Systeme, wie die Justiz, aus und sorgt für steigende Arbeitslosigkeit und politische Spaltung. Außerdem haben wir über die Auswirkungen auf die vielen venezolanischen geflüchteten Menschen in Argentinien und die internationale Pandemiehilfe für Argentinien gesprochen. 

Listen to Corona & Argentinien mit Cornelia Schmidt-Liermann now.

Listen to Corona & Argentinien mit Cornelia Schmidt-Liermann in full in the Spotify app