#4: Das Landkartenmodell: Die Welt ist so, wie ich sie sehe

By Jörg Rosenberger

„Wären aber die Dinge wirklich das, für was wir sie halten, so müssten alle Menschen gleich empfinden“. Michel de Montaigne (+ 13. September 1592) Unabhängig davon, wie unsere Außenwelt tatsächlich sein mag, erkunden wir sie und entwerfen individuell mit Hilfe unserer persönlichen Filter eine Art von „Landkarte“. Diese Landkarte ist unser Wegweiser für die Welt, sie hilft uns, Dinge einzuordnen und in ihr ist auch verzeichnet, welchen Weg des Lebens wir für angemessen und erstrebenswert halten. Als Filter fungieren unsere ganz individuellen Erfahrungen, die wir im bisherigen Leben gemacht haben. Auch unsere Erziehung, unsere Sozialisation und kulturellen Vorstellungen wirken wie eine Art Filter, die uns den Weg weisen, wie wir gewisse Dinge einzuordnen haben. Diese Podcastfolge beleuchtet, welche Bedeutung dieses Modell für die Themen Führung und Zusammenarbeit hat.

Listen to #4: Das Landkartenmodell: Die Welt ist so, wie ich sie sehe now.

Listen to #4: Das Landkartenmodell: Die Welt ist so, wie ich sie sehe in full in the Spotify app