This browser doesn't support Spotify Web Player. Switch browsers or download Spotify for your desktop.

Haider Ackermann, wie lässt man sich von der Mode nicht verbiegen?

By Vogue Deutschland

Für die dritte Folge von "Vogue Stories" ging es nach Paris, um den Designer Haider Ackermann zu treffen. An einem heißen Tag im Mai 2019 fand die Aufnahme in seinem Studio statt. Ackermann ist einer dieser DesignerInnen, die schon seit Jahren ihr eigenes Ding durchziehen und sich keinem Trend beugen. Seit seiner ersten Kollektion hat er eine klare und durchdachte Linie. Seine Designs lassen sich nicht verbiegen, wodurch er sich eine treue Fangemeinschaft, zu der auch Tilda Swinton und Timothée Chalamet gehören, aufgebaut hat. Karl Lagerfeld bezeichnete ihn einmal als den jungen Yves Saint Laurent und bezeichnete ihn als würdigen Nachfolger bei Chanel. In Kolumbien geboren wurde er als kleiner Junge von einem Kartenmacher adoptiert und reiste mit ihm um die Welt. Die daraus resultierende Offenheit und das Fernweh hat er sich bis heute behalten und das sieht man auch in seiner Kleidung. All diese Dinge sind über Haider Ackermann bekannt. Und genau deshalb geht es in unserem Gespräch nicht darum. Offen spricht der Designer über Scheitern und Wiederaufstehen, wie man so lange in der Modewelt überlebt und wie er in dem ganzen Rummel Ruhe bewahrt. ****** Mehr Hintergrundinformationen zu Vogue Stories & Haider Ackermann auf vogue.de: https://www.vogue.de/lifestyle/artikel/vogue-stories-podcast-haider-ackermann

Listen to Haider Ackermann, wie lässt man sich von der Mode nicht verbiegen? now.

Listen to Haider Ackermann, wie lässt man sich von der Mode nicht verbiegen? in full in the Spotify app