This browser doesn't support Spotify Web Player. Switch browsers or download Spotify for your desktop.

Stefanie Stahl im Gespräch mit Lena "There is a crack in everything - Wünsche, Ziele, Wendepunkte!"

By Lena Wittneben

Stefanie Stahl - authentisch, frech und wohlwollend - so beschreibt sie sich selbst auf meine Frage nach den „drei Schlagworten“. Eigentlich wollte sie Schauspielerin werden - um nicht schlimmstenfalls als „mittelmässige Künstlerin“ zu enden, entschied sie sich nach dem Abitur zunächst für ein Jura Studium. Doch von klein auf galt Steffis Interesse der Psychologie. Diese Leidenschaft war jedoch weniger aus eigener Betroffenheit geboren, sondern vielmehr der Begeisterung für „rote Fäden“ bei Menschen und herausfinden zu wollen wie diese ticken, ihre Strukturen erkennen. Jura wurde Steffi trotz ihrer Begabung für Sprachlogik schnell zu langweilig und in einem „Niedrigwasser“ NC Jahr wechselte sie zur Psychologie. Bedingt durch ihr Talent und Liebe zur Sprache gekoppelt mit einer Abneigung dem verquasten wissenschaftlichen Schreiben gegenüber bringt sie ihre Bestseller wie „Das Kind in dir muss Heimat finden“ oder „Jeder ist beziehungsfähig“ in die Welt. Als Freigeist hat sie im wissenschaftlichen Arbeiten zu sehr an den Vorschriften, Hierarchien und Grenzen gerieben. Ihre Bücher, die nicht nur millionenfach über die Ladentische gehen, sind auch im „Kollegenkreis“ geschätzt, zitiert gelesen und weiterempfohlen. Steffis Anspruch: eine Art Therapie zum Selbermachen für „normal Gestörte“ zu liefern. Doch ihre Werke sind nicht nur „erfahrungsbasiert“, sondern vor allem auch psychologisch „bewertet, haben Hand und Fuß und laden ein zum reflektieren. Reflexion ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben und kann mitunter auch so manche Therapie ersetzen. Der reflektierte Mensch handelt besonnener, fairer, mit höheren Werten. Steffi glaubt, dass viel Unglück auf unserer Welt durch einen Mangel an Reflexion bedingt ist. Mit ihren Büchern - und somit auch ihrem persönlichen „wozu“ im Leben, trägt sie ihren Teil dazu bei, dass wir alle reflektierter werden können! Letztich kreisen wir immer um die Pole „Bindung“ und „Autonomie“ mit dem Epizentrum „Selbstwertgefühl. Die Balance zwischen diesen drei Ankern zu halten ist lebensentscheidend, egal, ob es sich um Beziehungen im partnerschaftlichen oder freundschaftlichen Bereich handelt, egal um im Miteinander im Job oder gar zwischen Staaten. Steffi selbst hat auch zunächst Beziehungen mit „vermeintlich coolen Typen“ geführt, bis sie mittels Innenschau und sich öffnen in ihrem langjährigen guten Freund Holger den Mann fürs Leben gefunden hat. Ein Partner mit sehr ähnlichen Wertvorstellungen, Freizeitvorlieben - gleich und gleich, die sich gern gesellen, sind letztlich doch das viel mehr Erfolg versprechende „Couple“. Steffi ist dankbar für Ihr Aufwachsen mit liebevollen Eltern, die ihr ein gesundes Selbstwertgefühl mit auf den Weg gegeben. Außerdem für die Tatsache in Deutschland leben zu dürfen. Akkus lädt die „Beziehungsministerin“ (laut ihrem Persönlichkeitstest) gern im Miteinander auf. Ganz aktuell sogar mit eignen „Matching Parties“. Steffis Rat an ihr jüngeres Ich? „Wer keine Fehler macht, hat nicht gelebt.“ Aber auch der Appell bei der Sache zu bleiben und sich genauer auszusuchen, mit wem man sich einlässt. Wer Steffis Bücher noch nicht gelesen haben sollte, schaut am besten auf ihrer Webseite (und dann im Buchladen) vorbei und nimmt vielleicht ihren Idee und Anstoß mit in Kopf und Herz sich mal selbst zu reflektieren, wo wir alle vielleicht noch nicht immer ein so guter Mensch sind! Chapeau für Stefanie Stahls Wirken!

Listen to Stefanie Stahl im Gespräch mit Lena "There is a crack in everything - Wünsche, Ziele, Wendepunkte!" now.

Listen to Stefanie Stahl im Gespräch mit Lena "There is a crack in everything - Wünsche, Ziele, Wendepunkte!" in full in the Spotify app