Reverse Mentoring: So könnt Ihr die Innovations- und Lernkultur im Unternehmen verändern

New Work Stories - Der Podcast zur Zukunft der Arbeitswelt

Jan 13

31 min 34 sec

Über Mentoring haben wir in unserem New Work Stories Podcast schon oft gesprochen. Es gibt allerdings eine besondere Form davon, die das Thema buchstäblich auf den Kopf stellt: Reverse Mentoring. Hierbei bringen die Nachwuchskräfte, Berufsanfänger oder einfach junge Mitarbeiter, den Führungskräften etwas bei. Unternehmen müssen anfangen, das Wissen ihrer Mitarbeiter sichtbar und nutzbar zu machen und deshalb lernende Organisationen sein, die anpassungsfähig auf innere und äußere Reize reagieren, um so eine stetige Weiterentwicklung sowie einen dauerhaften Lernprozess im Unternehmen zu gewährleisten. Reverse Mentoring kann hierzu der Startpunkt sein und langfristig die Innovations- und Lernkultur eines Unternehmens verändern. Wie wichtig Reverse Mentoring ist, wie es funktioniert und wie Ihr damit bei Euch im Unternehmen anfangen könnt, diskutieren wir in der aktuellen Podcast-Folge mit Alexandra Heinrichs. Sie hat als VP HR DACH & Middle Europe bei Unilever das Thema nicht nur ausgerollt, sondern ist selbst regelmäßig Mentee. Und weil es für dieses Zusammenspiel zwei braucht, ist natürlich auch ihre Mentorin Friederieke Garbers mit dabei im virtuellen Studio.

Podcast Episode