This browser doesn't support Spotify Web Player. Switch browsers or download Spotify for your desktop.

#125: Das Robbins Power Prinzip - Tony Robbins

By Robert Heineke - Wöchentliche Interviews mit echten Unternehmern! Inspiriert durch Tim Ferriss, Gary Vaynerchuk, Tony Robbins, Tai Lopez, Ryan Moran und Richard Branson

Heute habe ich dir ein sensationelles Buch mitgebracht: “Das Robbins Power Prinzip” von Tony Robbins. 9. Daraus gibt es heute 5 IDEEN für dich. IDEE Nr. 1 Wie häufig nehmen wir uns Dinge vor, die wir doch nicht ernsthaft verfolgen? “Ich sollte etwas Gewicht verlieren”, “Ich sollte mich gesünder ernähren”, “Ich sollte endlich kündigen und mir den Job suchen, der mir wirklich gefällt.” Doch diese Dinge erreichen wir nicht, wenn es bloß Optionen bleiben. Zur Lösung dieses Problems hält Tony Robbins drei Worte bereit: “Raise your Standards”. Es geht darum, persönlich neue Maßstäbe zu setzen, denn sie sind unverrückbar. Sie sind unser innerer Kompass, der unsere Gedanken und Handlungen beeinflusst. Ziele sind wandelbar und lassen sich leicht in die Zukunft verschieben. Die von uns gesetzten Maßstäbe sind jedoch unverrückbar. Viele Menschen machen jedoch den Fehler, ihre Maßstäbe in jungen Jahren einmal zu setzen. Sie treffen eine Wahl, wer sie sind und was sie können. Statt Maßstäbe zu nutzen und Dinge wirklich zu ändern, lassen sie sich von ihnen einengen. Wir sollten daher von Zeit zu Zeit unsere Standards überprüfen und bei Bedarf neu definieren. IDEE Nr. 2 Wenn wir etwas in unserem Leben ändern möchten, müssen wir zunächst ehrlich zu uns selbst sein. Was stört uns an unserer jetzigen Situation? Vielleicht ist es deine Karriere, die nicht wie gewünscht verläuft. Wärst du gerne in einer Beziehung oder bist du in einer, in der das alte Vorher nicht mehr vorhanden ist? Gehe in dich und beschreibe diesen Zustand und die Dinge, die dich stören, so genau wie möglich. Kennen wir diesen Bereich, können wir in Schritt zwei übergehen. Wir müssen herausfinden, wie wir in diese Situation gelangt sind. Entgegen der gängigen Meinung, entstehen die meisten Probleme nicht durch ein einziges Event. Sie sind vielmehr das Ergebnis vieler kleiner Rituale, die Stück für Stück zu dem heutigen Zustand geführt haben. Nun heißt es im dritten Schritt für dich zu definieren, was du möchtest. Was ist dein Ziel? IDEE Nr. 3 Roger Bannister war der erste Mensch, der eine Meile innerhalb von vier Minuten gelaufen ist. Zuvor hatte ihm jeder gesagt, dass so etwas nicht möglich sei. Doch Roger Bannister glaubte an sich, sein Ziel und sein Potenzial, bevor er es physisch erreicht hatte. Nach seinem Wahnsinnslauf schafften es innerhalb von zwei Jahren weitere 37 Läufer eine Meile in unter vier Minuten zu laufen. Diese 37 Läufer hatten zwar dasselbe Potenzial wie Roger Bannister, doch ohne zu sehen, dass es wirklich möglich war, konnten sie ihr Ziel nie erreichen. Jeder von uns hat ein bestimmtes Potenzial, das wir uns zumessen. Wenn wir beispielsweise denken, dass wir wenig Potenzial besitzen, um beispielsweise ein Unternehmen zu gründen, wie viel Aufwand und wie viele Handlungen werden wir in diesem Bereich unternehmen? Eindeutig zu wenig. Denke an Roger Bannister. Zementiere für dich einen positiven Glaubenssatz, der dir das Ziel vor Augen führt. IDEE Nr. 4 Viele Leute fragen Tony Robbins, was erfolgreiche Menschen von den weniger erfolgreichen unterscheidet. Haben sie einfach mehr Glück? Sind sie talentierter oder wurde ihnen der Weg etwa von anderen geebnet? Als Motivationscoach von Präsidenten, Millionären und Superstars, hat Tony Robbins vor allem einen gemeinsamen Charakterzug festgestellt: Den kontinuierlichen Hunger nach mehr. Während die meisten Menschen diesen Hunger im Laufe der Zeit verlieren, haben die erfolgreichen dieses Verlangen nach Wachstum, nach lernen, nach Fortschritt beibehalten. Nicht nur, dass solche Menschen erfolgreicher in ihrem Feld waren - sie werden zudem auch glücklicher. Denn Fortschritt ist der Schlüssel dafür. Während Wandel automatisch geschieht, ist Fortschritt durch uns selbst eingeleitet. Wir übernehmen die Kontrolle über unser Leben, sei es in der Beziehung, im Geschäft oder in unserem persönlichen Bereich. IDEE Nr. 5 Was macht ein außergewöhnliches Leben aus? Für viele gehört wohl Erfolg wohl zu den ersten Antworten, die uns spontan einfallen. Erfolg kann man dabei lernen. Es ist eine Art Wissenschaft, sei es finanziell, wo man vor allem durch die Betrachtung von Mustern all jener, die es geschafft haben lernen kann, ihren Erfolg nachjagen, vergessen jedoch viele Menschen dabei, die zweite wichtige Zutat, die auch ein außergewöhnliches Leben schafft. Es handelt sich um die Kunst der Erfüllung. Eine individuelle Zutat, ohne die wir kein außergewöhnliches Leben erreichen werden. Wir sprechen in dieser Episode daher über folgende Dinge: Setze neue Maßstäbe für eine dauerhafte Veränderung Schaffe neue Rituale Glaube an dich, denn ein Glaube kann Berge versetzen Bleibe hungrig, um glücklich zu sein Suche nach Erfüllung, nicht nur nach Erfolg SHOWNOTES Das Robbins Power Prinzip - Tony Robbins http://amzn.to/2BA59dG Accelerator Programm - http://leadersmedia.de/accelerator Melde Dich hier für das Affiliate Programm an - www.digitalmarketingleaders.de Jede Woche Montag beim Leaders Meeting dabei sein: Facebook-Gruppe Digital Marketing Leaders https://www.facebook.com/groups/leadersmedia/ Robert Heineke Webseite www.robertheineke.com Robert bei Facebook: https://www.facebook.com/robertheineke Leadersmedia: http://leadersmedia.de/  

Listen to #125: Das Robbins Power Prinzip - Tony Robbins now.

Listen to #125: Das Robbins Power Prinzip - Tony Robbins in full in the Spotify app