Michèl von Wussow

Popular

  1. 1.
    Tauch auf
    3:090:30
  2. 2.
    Dahinten wird's hell
    3:370:30
  3. 3.
    Matilda
    3:090:30
  4. 4.
    Berg
    3:170:30
  5. 5.
    Für immer Kippen holen
    3:070:30
Seine Stimme ist rau wie die Brandung und zugleich warm wie das Lagerfeuer am Strand. Michèl von Wussow ist in Hamburg geboren, in einem kleinen Kaff an der Ostsee aufgewachsen und macht Musik, die wie seine Heimat klingt: schlicht und doch brachial, ernsthaft und doch feinsinnig.
Der 25-jährige Songwriter vereint in seiner Musik feine Melodien, fette Akkorde und ehrliche Texte zu feinfühligem Indie-Pop. Seine Stimme, die mal eine leichte Böe ist, aber auch zu einem Sturm anschwellen kann, jagt den Zuhörer*innen unweigerlich einen kalten Schauer über den Rücken. Am 19. November erscheint nun Michèls erste deutschsprachige EP. „Ich habe all meine Zuversicht, meine Ängste und meine ganze Energie in diese EP gepackt“, sagt Michèl. Mit vier Songs und etwa 13 Minuten Spielzeit ist „Dahinten wird’s hell“ eine Platte, die intimer nicht sein könnte. „Jeder Song handelt von Ereignissen, die mich stark geprägt haben.“ Mit seinem Song „Berg“ rechnet der Sänger mit seinem leiblichen Vater ab. ,,Du bist so kalt, ein Berg aus Eis“, singt der junge Musiker über seinen Vater und zeigt sich dabei ehrlich verletzlich. Mit dem Titeltrack „Dahinten wird’s hell“, spendet Michèl all jenen Hoffnung, die gerade eine schwere Zeit durchmachen. Aufgewachsen in einer Patchwork-Familie als eines von acht Kindern ist Michèl es gewohnt, andere im Blick zu haben und ihnen Mut zu machen. Das Motto des Songs: „Egal wie krass es pisst, dahinten wird’s hell.“ Bilder: Amélie Siegmund

3,130

Monthly Listeners

457

Followers

Where people listen

Singles

Discovered On

Listen to Michèl von Wussow now.

Listen to Michèl von Wussow in full in the Spotify app