Them Fleurs

Popular

  1. 1.
    Run
    4:020:30
  2. 2.
    River
    3:290:30
  3. 3.
    Lie in Wait
    5:220:30
  4. 4.
    Alien in Brooklyn
    4:230:30
  5. 5.
    The End, Pt. 1
    10:070:30
Dass THEM FLEURS neben dem Experimentellen auch den Pop beherrschen, haben sie mit der Langspielplatte RUN bewiesen.
Der Titelsong läuft seit seiner Veröffentlichung vor knapp 2 Jahren ununterbrochen über die Äther des Landes. In der Zwischenzeit haben die fünf in Bern heimischen Musiker eine Vielzahl von Konzerten im In-und Ausland gespielt und eine thematisch verbundene 7-Inch-Trilogie ins Leben gerufen.Auch auf dem nun erscheinenden, zweiten Teil „RIVER“ schaffen THEM FLEURS den Spagat zwischen den für sie so prägenden ausufernden Elementen und schnörkellosem Pop. Die A-Seite RIVER als Sinnbild dafür ist dann doch ein untypischer typischer Fleurs-Song geworden. Da ist eine zum Tanzen einladende Disco-Basslinie, ein treibendes Schlagzeug, fette Synthieflächen und ein Mitsingrefrain auf der Popseite. Und dann, als Bruch und in typischer Fleurs-Manier hallende Gitarrenfahnen und der lakonische Erzählton von Sänger Samuel Schnydrig. Ein Song, der in klaren Worten erzählt, dass Freundschaft und Liebe nicht immer am selben anfangen und schon gar nicht am selben Ort enden.Auf den 5 Minuten der B-Seite „The End (Part Two)“ zeigen THEM FLEURS alle ihre Facetten. Es ist ruhig, es wird laut, von irgendwoher erklingen indische Klänge und Stimmen, im Mittelteil umarmt ein Basssolo den Zuhörer, bevor einem zum Schluss ein Refrain entgegenwuchtet, der auf angenehme Art haften bleibt. Und nach welchem man sich gerne fragt, was nach dem Ende noch so kommen mag.

246

Monthly Listeners

347

Followers

Where people listen

Albums

Singles

Discovered On

Listen to Them Fleurs now.

Listen to Them Fleurs in full in the Spotify app