This browser doesn't support Spotify Web Player. Switch browsers or download Spotify for your desktop.

Edy Edwards

Popular

  1. 1.
    Was man so hoert
    2:390:30
  2. 2.
    Ruhrpott-Poesie
    3:200:30
  3. 3.
    So laut ich nur kann
    3:510:30
  4. 4.
    Chemisch rot
    3:080:30
  5. 5.
    Herzinfarkt
    3:100:30
Wenn Rock und Blues im Hier und Jetzt ange-kommen sind, ist viel erlaubt und noch mehr möglich. Genau diese Freiheit nutzt der junge Mann mit Entertainerqualitäten, der auf den Namen Edy Edwards hört, wo er nur kann.
Die Wurzeln aus Rock, Blues und Americana sind allgegenwärtig und klar zu hören. Seine musikalische Früherziehung hat ihn geprägt, von Robert Johnson über John Lee Hooker, die Rolling Stones, bis hin zu Led Zeppelin - und sie haben Spuren hinterlassen. Gepaart mit modernen Einflüssen aus Pop bis hin zu elek-tronischer Musik hat Edy einen eigenen Stil
kultiviert. Diese spannende Mixtur ist nicht unbedingt neu, mit deutschen Texten aber nahezu ungehört.
Ob alleine oder mit Band (Dennis Kazakis, Bass u. Dale Lohse, Drums) ist ihm eine kindliche Spielfreude anzusehen, die einfach ansteckt. Diese fast schon naive Losgelöstheit versprüht eine Kraft und Energie, der man sich nicht entziehen kann.
Pressetimmen:
«...echtes Rockfeeling in herrlich dreckigem Sound...» Weltmusik-Magazin
«... und dass Edwards selbst nicht nur ein starker Sänger, sondern auch ein
erstklassiger Gitarrist ist, zeigt er mit seinem variablen Saitenspiel...» Good Times

110

Monthly Listeners

88

Followers

Where people listen

Albums

Singles

Discovered On

Related Artists

Listen to Edy Edwards now.

Listen to Edy Edwards in full in the Spotify app