Bausa

Popular

  1. 1.
    Madonna - Apache 207
    3:150:30
  2. 2.
    1:590:30
  3. 3.
    2012 - Juju
    2:500:30
  4. 4.
    Centre Court - RIN, Ufo361
    3:180:30
  5. 5.
    Casanova - Summer Cem,
    3:260:30
Seit Bausa 2017 sein Top-10-Debütalbum „Dreifarbenhaus“ veröffentlichte, überrollte er die deutsche Hip-Hop-Landschaft förmlich.
Spätestens seine – als erster deutscher Rap-Track überhaupt – 2018 Diamant-ausgezeichnete Über-Single „Was du Liebe nennst“ katapultierte den Rapper aus Bietigheim-Bissingen auch international auf die Landkarte, zuletzt eindrucksvoll unterstrichen durch seine Kollaboration mit US-Megaproducer Diplo für dessen Track „Baui Coupé“. Egal, ob er selbst mit einem Mixtape locker in die deutschen Charts spaziert wie mit „Powerbausa“, er durch Features anderen Songs zu Gold-Status verhilft wie „Casanova“ von Summer Cem (beides 2018) oder restlos ausverkaufte Touren spielt – Was Bausa anfasst, hat den magischen Touch.
Das gesamte Album „Fieber“ ist ein Werk, mit dem sich Bausa seinen Platz in der deutschen Musiklandschaft auf Jahre sichern wird. Das die Genre-Grenzen des Hip-Hop weit hinter sich lässt und einen Künstler zeigt, der schlicht das macht, worauf er gerade Lust hat. Und das extrem gut. Neben Text, Rap und Gesang wirkt Bausa auf fast allen Tracks in diversen weiteren Rollen mit, mal als Komponist, mal als Produzent, mal als Programmer – manchmal alles zusammen. Zu den weiteren Produzenten gehören The Cratez, Jugglerz, reezy, Juh-Dee, iLLthinker, Daniel Grossmann und Matthias Mania.

3,841,155

Monthly Listeners

927,047

Followers

Where people listen

Albums

Singles

Discovered On

Listen to Bausa now.

Listen to Bausa in full in the Spotify app