Ostückenberg

Popular

Popular releases

Albums

Singles and EPs

About

56 monthly listeners

Ostückenberg versucht nicht, diese Welt zu verbessern. Er bildet sie ab – so ehrlich, dass es wehtut. In seinen Liedern seziert Ostückenberg die Welten menschlicher Gefühle und Gedanken, Träume und Ängste mit lyrischer Präzision. Dabei hört er nicht auf, wenn es schmerzhaft wird, sondern legt schonungslos auch die eigenen Widersprüche und Unzulänglichkeiten offen. Was hierbei entsteht, ist ein Bild innerer Zerrissenheit: Wenn er von Hoffnung singt, klingt es nach Verzweiflung. Wenn er Freiheit singt, klingt es nach Trotz. Wenn er von Liebe singt, klingt es nach Schmerz. Ostückenberg beherrscht es, genau so viel preiszugeben, dass seine Songs gleichzeitig persönlich und allgemeingültig bleiben. Er nimmt die Rolle des beschreibenden Analysten ein. Seine Hörer*innen fordert er heraus, das Beschriebene für sich zu deuten und eigene Schlüsse zu ziehen. Hierin liegt vielleicht die größte Stärke von Ostückenbergs Liedern. Sie sind moralisch, ohne zu moralisieren. Sie sind emotional, nicht obwohl, sondern gerade weil sie die Emotionen unbenannt lassen.

78

Followers